Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Vertragszoff um Ex-BVB-Torjäger Lucas Barrios

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertragszoff um Ex-BVB-Torjäger Lucas Barrios

15.07.2013, 09:53 Uhr | sid, t-online.de

Vertragszoff um Ex-BVB-Torjäger Lucas Barrios. Will zurück in die Bundesliga: Lucas Barrios. (Quelle: imago/Imaginechina)

Will zurück in die Bundesliga: Lucas Barrios. (Quelle: Imaginechina/imago)

Nächster Akt im Vertragsstreit zwischen dem ehemaligen Bundesliga-Profi Lucas Barrios und seinem Noch-Arbeitgeber FC Guangzhou Evergrande. Nun hat der Meister und Spitzenreiter der chinesischen Super League den 28-Jährigen wegen Vertragsbruchs angezeigt. Barrios hatte seinen bis 2016 laufenden Vertrag zuvor einseitig gekündigt. Und das "ohne Angabe von Gründen“, wie Fang Gu, ein Klubverantwortlicher von Guangzhou gegenüber dem "kicker" klarstellte.

Der Nationalspieler Paraguays hatte Guangzhou Anfang Juni verärgert, als er für das WM-Qualifikationsspiel gegen Chile nach Hause geflogen und nicht zurückgekehrt war. Zudem hatte Barrios im vergangenen Monat den Weltverband FIFA um Hilfe gebeten, seinen Kontrakt wegen fehlender Zahlungen aufzulösen. "Das ist lächerlich. Der Verein hat jede Zahlung rechtzeitig gemacht", sagte ein Klub-Offizieller und widersprach energisch der Darstellung Barrios'.

"Barrios hat den Vertrag gebrochen"

Jetzt liegt der Fall beim Weltverband. Die FIFA muss im Rechtsstreit eine Entscheidung fällen. "Über einen ablösefreien Wechsel hat uns die FIFA nicht informiert. Barrios hat den Vertrag gebrochen und ethische Grundsätze des Profifußballs verletzt. Ferner hat er gegen die FIFA-Statuten verstoßen", ist sich Fang Gu sicher.

Nur eine Sache scheint klar: Barrios, der sich aktuell in Argentinien bei den Junioren von River Plate fit hält, möchte weiterhin unbedingt in die Bundesliga zurück. "Deutschland hat absolute Priorität", sagte Berater Giacomo Petralito. "Ich werde meine Karriere bei einem anderen Verein fortsetzen, der Interesse an meiner sportlichen Leistung hat", erklärte Barrios zuletzt. Dies könnte auch in England und Italien der Fall sein. Vereine aus der Premier League und aus der Serie A sollen starkes Interesse am ehemaligen BVB-Stürmer haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal