Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Drastische Strafen nach Spielmanipulationen in Nigeria

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drastische Strafen nach Spielmanipulationen in Nigeria

23.07.2013, 17:26 Uhr | dpa

Abuja (dpa) - Im nigerianischen Fußball sind überaus kuriose Fälle von Spielmanipulation bekanntgeworden. Wie der nationale Verband NFF mitteilte, waren zwei Spiele von Amateur-Mannschaften um den Aufstieg in die Profiliga des Landes verschoben.

Bei dem einen handelte es sich um ein 79:0, bei dem ein Spieler allein 14 Tore erzielte. Das andere endete 67:0, unter anderem waren binnen einer Minute vier Tore geschossen worden.

Die an den Partien von Plateau United Feeders gegen Akurba FC und Police Machine gegen Babayaro FC beteiligten Spieler und Offiziellen seien allesamt lebenslang gesperrt worden. Die vier Clubs wurden vom NFF wegen "betrügerischer Verschwörung" für je zehn Jahre gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017