Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Sperre für Trainer Hiddink nach Rücktritt in Russland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sperre für Trainer Hiddink nach Rücktritt in Russland

25.07.2013, 12:02 Uhr | dpa

Sperre für Trainer Hiddink nach Rücktritt in Russland. Guus Hiddink war als Trainer beim russischen Erstligisten Anschi Machatschkala tätig.

Guus Hiddink war als Trainer beim russischen Erstligisten Anschi Machatschkala tätig. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Zurückgetreten - und dennoch gesperrt: Die russische Fußball-Liga hat Trainer Guus Hiddink wegen eines Schubsers gegen einen Schiedsrichter-Assistenten für sechs Spiele aus dem Verkehr gezogen.

Der Niederländer, der überraschend als Coach des Erstligisten Anschi Machatschkala zurückgetreten war, sei nicht zu der Verhandlung erschienen, berichtete die Moskauer Zeitung "Sport Express".

Hiddink hatte sich im Auswärtsspiel bei Dynamo Moskau über einen Elfmeterpfiff in der Nachspielzeit aufgeregt. Später entschuldigte er sich. Dynamos Ex-Bundesligaprofi Andrej Woronin verwandelte den Strafstoß zum 2:1-Siegtreffer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video


Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal