Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Papiss Demba Cissé beendet Trikotstreit bei Newcastle United

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Cissé trägt nun doch das Trikot der Magpies

26.07.2013, 09:21 Uhr | t-online.de

Papiss Demba Cissé beendet Trikotstreit bei Newcastle United. Newcastles Top-Stürmer Papiss Demba Cissé im alten Trikot der Magpies.  (Quelle: imago/BPI)

Newcastles Top-Stürmer Papiss Demba Cissé im alten Trikot der Magpies. (Quelle: BPI/imago)

Der Premier-League-Klub Newcastle United kann aufatmen: Stürmer-Star Papiss Demba Cissé hat den Ärger wegen des neuen Trikotsponsors "Wonga.com" beigelegt und sich dazu bereit erklärt, die neue Arbeitskleidung seines Vereins zu tragen. Zuletzt hatte der 28-jährige Senegalese aus Protest gegen den neuen Partner der Magpies sogar seine Teilnahme am Trainingslager abgesagt.

Laut englischen Medienberichten sollen sich Spieler und Verein mittlerweile ausgesprochen haben. Demnach habe Cissé zugestimmt, in der kommenden Saison nun doch das Trikot mit dem Logo des neuen Sponsors zu tragen, der dem Verein jährlich etwa 9 Millionen Euro einbringen soll. Der Nationalspieler wird ab sofort wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Boykott aus religiösen Gründen

Der 28-Jährige hatte seinem Verein bereits im Juni mitgeteilt, dass er aus religiösen Gründen kein Trikot mit dem Aufdruck eines Unternehmens tragen werde, das Kleinkredite mit kurzer Laufzeit und hohen Zinsen vergebe. Als Begründung gab er an, dass die Scharia (religiöses Gesetz des Islam) verbieten würde, finanziellen Profit aus Kreditgeschäften zu schlagen. Daher wollte der Ex-Stürmer des SC Freiburg als gläubiger Moslem den Sponsor boykottieren.

Sport - Videos 
Cristiano Ronaldo bricht elfjährigem Jungen den Arm

Der Real-Star trifft den jungen Fan bei einem Freistoß. Video

Cissé: 26 Tore für Newcastle

Zwar befinden sich neben Cissé noch weitere Muslime im Kader der Magpies, jedoch hatte sich der Senegalese als einziger über den neuen Sponsor beschwert. Während seine Teamkollegen nach Portugal ins Trainingslager reisten, bereitete sich der Top-Stürmer, der bislang 26 Mal für Newcastle getroffen hat, allein auf die anstehende Saison vor. Cissé war 2012 für 13,5 Millionen Euro von den Breisgauern auf die Insel gewechselt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal