Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Spiele in spanischer Liga unter Manipulationsverdacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Spiele in spanischer Liga unter Manipulationsverdacht

05.08.2013, 19:31 Uhr | dpa

Madrid (dpa) - Neun Fußballspiele der spanischen Liga (LFP) stehen zurzeit unter Verdacht, manipuliert worden zu sein. Darunter seien sechs Spiele der zweiten und drei Spiele der ersten Liga, sagte LFP-Präsident Javier Tebas bei einer Pressekonferenz.

Spielmanipulation sei "Krebs, den wir ausrotten müssen", sagte Tebas weiter. Die Spiele würden jetzt überprüft. Betroffen sei unter anderem das Spiel der Primera División zwischen UD Levante und Deportivo La Coruña, das im April 0:4 endete. Für die beiden Zweitliga-Spiele FC Girona gegen Deportivo Xerez sowie Hércules Alicante gegen Racing Santander würden Gerichtsverfahren laufen.

Spielmanipulationen sind in Spanien ein Verbrechen: Verantwortlichen droht im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe, ebenso können Vereine als Strafe von Wettbewerben ausgeschlossen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal