Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Toni Polster nach drei Spielen gefeuert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich  

Toni Polster nach drei Spielen gefeuert

10.08.2013, 13:29 Uhr | dpa

Toni Polster nach drei Spielen gefeuert. Toni Polsters Zeit auf der Admira-Bank ist abgelaufen.  (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Toni Polsters Zeit auf der Admira-Bank ist abgelaufen. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Für den Ex-Bundesliga-Stürmer Toni Polster ist die Zeit als Trainer beim österreichischen Erstligisten FC Admira Wacker Mödling schon wieder abgelaufen. Nach null Punkten aus den ersten drei Meisterschaftsspielen und 2:11 Toren trennte sich der Tabellenletzte von dem ehemaligen Nationalspieler. "Knalleffekt: Admira und Trainer Toni Polster gehen ab sofort getrennte Wege!", schrieb der Verein wenige Stunden vor dem Ligaspiel gegen Sturm Graz auf seiner Facebook-Seite.

Video 
Giovane Elber leidet mit Ex-Bayern-Star

Die Ausmusterung von Lucio sei "sehr schade". Video

Polster hatte das Amt erst in diesem Sommer übernommen.

Vertrauen verloren

Nach einem bitteren 1:7 beim SV Grödig hatte der Verein einen Krisengipfel einberufen. "Über diese Niederlage verliere ich kein Wort. Nur so viel: Diese Woche räumen wir den Arbeitsanzug raus. Die Komfortzone wird verlassen. Am Samstag wartet auf uns mit Sturm ein schwerer Brocken", hatte Polster nach der Klatsche auf seiner eigenen Homepage geschrieben und festgestellt: "Wer spätestens jetzt nicht kapiert hat, dass wir endlich punkten müssen, hat den falschen Beruf."

Was seine Ansagen bewirken, kann Polster nun nur noch aus der Ferne betrachten. Die Worte waren gerade erst verhallt, da entzogen die Admira-Verantwortlichen dem 49-Jährigen das Vertrauen.

Nachfolger von Polster, der erst zum Saisonbeginn den früheren Wolfsburger Dietmar Kühbauer abgelöst und in der Bundesliga für den 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach gespielt hatte, soll der bisherige Nachwuchs-Coach Oliver Lederer werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal