Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Veronas Mannschaftsbus mit Steinen beworfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Attacke in Rom  

Veronas Mannschaftsbus mit Steinen beworfen

02.09.2013, 10:55 Uhr | sid

Veronas Mannschaftsbus mit Steinen beworfen. Luca Toni und seine Mannschaftskameraden wurden attackiert. (Quelle: imago/HochZwei/Syndication)

Luca Toni und seine Mannschaftskameraden wurden attackiert. (Quelle: HochZwei/Syndication/imago)

Der 3:0-Sieg des AS Rom gegen Hellas Verona ist von schweren Krawallen überschattet worden. Eine Gruppe von Rom-Rowdys bewarf den Bus der Mannschaft des Ex-Bayern-Spielers Luca Toni mit Steinen und anderen Gegenständen, als das Gefährt nach dem Spiel das Olympiastadion verlassen wollte.

Dabei gingen die Fensterscheiben des Busses zu Bruch.

Acht Ordner verletzt

Die Verona-Spieler wurden unter Polizeischutz in eine Polizeizentrale eskortiert. Sie mussten daher die Nacht in Rom verbringen. Wegen Krawallen vor dem Duell wurde ein Hooligan verhaftet, drei weitere wurden angezeigt. Acht Ordnungskräfte wurden verletzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal