Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Festnahmen in Singapur wegen Spielmanipulation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Festnahmen in Singapur wegen Spielmanipulation

18.09.2013, 22:14 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Den Behörden in Singapur ist nach Angaben von Interpol ein Schlag gegen die internationale Wettmafia gelungen.

Wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zu einer kriminellen Bande, die in globale Spielmanipulationen verwickelt sein soll, wurden zwölf Männer und zwei Frauen nach einer landesweiten Razzia festgenommen. Es sei ein "wichtiger Schritt im harten Vorgehen gegen das internationale Manipulations-Syndikat", lobte Interpols Generalsekretär Ronald K. Noble in einer Mitteilung am Mittwoch. Unter den Verhafteten soll auch der mutmaßliche Anführer der Bande gewesen sein.

Die Ermittler in Singapur waren von Interpol unterstützt worden. Fünf der Verdächtigen sollen vorbehaltlich weiterer Untersuchungen weiter festgehalten werden, die übrigen Neun auf Kaution freigelassen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017