Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mesut Özil begeistert bei Arsenal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Laudatio von Coach Wenger  

Özil begeistert bei Arsenal

23.09.2013, 13:12 Uhr | t-online.de

Mesut Özil begeistert bei Arsenal. Mesut Özil hat derzeit allen Grund zur Freude. (Quelle: imago/BPI)

Mesut Özil hat derzeit allen Grund zur Freude. (Quelle: BPI/imago)

Mesut Özil war der "Man of the match". Der deutsche Regisseur bereitete beim 3:1-Erfolg des FC Arsenal gegen Stoke City alle drei Treffer vor. Der Offensivspieler ist bei den Gunners bereits nach knapp drei Wochen schon Dreh- und Angelpunkt der Offensive, auch wenn sein Wechsel für 50 Millionen Euro von Real Madrid nach London erst unmittelbar vor Ende der Transferperiode stattfand.

Sein Trainer Arsene Wenger adelte Özil nach dessen Gala gegen Stoke. "Über das Klassespiel von Mesut muss man nicht viele Worte verlieren. Er hat allen im Verein Auftrieb gegeben. Seine Vorlagen sind kein Zufall. Gute Spieler spielen gute Pässe, schlechte Spieler schlechte Pässe", sagte Wenger. "Er reißt jeden von uns mit."

Löw schaut zu

Vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw legte Özil die Treffer von Aaron Ramsey (5.Minute), Per Mertesacker (36.) und Bacary Sagna (72.) auf. In der britischen Presse wurde der Nationalspieler dafür gefeiert. "Die Ankunft! Sein Name wurde gesungen und er wurde in den Himmel gelobt, einfach nur, weil er da war: lebendig und als Mesut Özil", schrieb der "Telegraph", während die "Times" konstatierte: "Mesut Özil erfüllt alle Versprechungen."

Der "Daily Star" hielt indes fest: "Mesut Özil ist der Heilsbringer. Wenger hält eine Laudatio auf den Deutschen", während die "Daily Mail" titelte: "Der Zauberer von Özil." Der Gepriesene selbst hielt sich bescheiden zurück. "Unfassbare Atmosphäre, ich liebe es", twitterte der 24-Jährige.

Arsenal im Özil-Fieber

Özils Heimdebüt war von den titelhungrigen Arsenal-Fans geradezu herbeigesehnt worden. Tausende erschienen in Trikots mit der Nummer 11, das Stadion-Magazin warb mit einem Poster des neuen Stars um Käufer. Der verletzte Lukas Podolski war eigens in den Spielertunnel gekommen, um Özil mit einem Lächeln auf den Platz zu schicken.

Der Spielmacher erfüllte danach alle Erwartungen. Mit dem siebten Pflichtspiel-Sieg in Folge führen die Gunners die englische Premier League an. Arsenal hat zwölf Punkte und liegt damit zwei Zähler vor dem FC Chelsea und dem entthronten Spitzenreiter FC Liverpool.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal