Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

AS Rom weiter Serie-A-Spitzenreiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

AS Rom weiter Serie-A-Spitzenreiter

25.09.2013, 23:48 Uhr | dpa

AS Rom weiter Serie-A-Spitzenreiter. Mehdi Benatia (r) jubelt mit Federico Balzaretti über das 1:0 für Rom gegen Genua.

Mehdi Benatia (r) jubelt mit Federico Balzaretti über das 1:0 für Rom gegen Genua. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Der souveräne Spitzenreiter AS Rom siegt in der italienischen Fußball-Meisterschaft weiter, Verfolger SSC Neapel muss dagegen einen ersten Rückschlag hinnehmen. Die Römer fuhren bei Sampdoria Genua ihren fünften Sieg im fünften Spiel ein und gewannen auswärts mit 2:0 (0:0).

Neapel kam gegen den zuvor punktlosen Aufsteiger Sassuolo Calcio nur zu einem 1:1 (1:1). Unterdessen wendete der AC Mailand mit einem Schlussspurt einen weiteren Rückschlag ab. Siege gab es auch für Meister Juventus Turin und Lazio Rom.

Der AS Rom steht nach seinem fünften Sieg mit optimaler Punktausbeute weiter an der Tabellenspitze der Serie A. Die Tore erzielten Abwehrspieler Mehdi Benatia (65. Minute) und Gervinho (89.). Selbst der Platzverweis von Trainer Rudi Garcia nach einer lautstarken Beschwerde beim Schiedsrichter (60.) brachte die Mannschaft nicht aus der Ruhe.

Enttäuschend verlief der Abend für den Dortmunder Vorrundengegner in der Champions League, den SSC Neapel. Beim 1:1 gegen Aufsteiger Sassuolo traf Blerim Dzemaili (14.), Sassuolos erst zweiten Saisontreffer erzielte Simone Zaza (20.). Nach zuvor vier Siegen in der Liga bleibt die Elf von Trainer Rafael Benitez aber mit 13 Zählern weiter Tabellenzweiter.

Der AC Mailand wendete mit einem Schlussspurt einen weiteren Rückschlag ab. Gegen den FC Bologna spielten die Rossoneri ohne ihren gesperrten Stürmerstar Mario Balotelli 3:3 (1:1). Andrea Poli sorgte für die Führung für Milan (12.), anschließend trafen Diego Laxalt (33./52.) und Jonathan Cristaldo (53.) für Bologna. Robinho (89.) und Ignazio Abate (90.+1) glichen jedoch noch aus. Die Lombarden stehen mit fünf Punkten auf Tabellenplatz zwölf.

Siege gab es für Meister Juventus Turin, das auswärts mit 2:1 (0:1) bei Chievo Verona gewann, und Lazio Rom. Die Römer sicherten sich ohne den verletzten deutschen Nationalstürmer Miroslav Klose einen 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen Catania Calcio. Die Treffer erzielten Ederson (4.), Senad Lulic (39.) und Hernanes (90.+3), Pablo Barrientos traf für Catania (6.).

Die Tore für Juve, das durch den Sieg bis auf Tabellenplatz drei kletterte, machten Fabio Quagliarella (47.), und Chievos Verteidiger Alessandro Bernardini per Eigentor (65.). Die Führung für Verona hatte zuvor Cyril Thereau (28.) erzielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal