Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Arsenal behauptet die Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Remis  

Arsenal behauptet die Tabellenführung

06.10.2013, 19:57 Uhr | sid

Arsenal behauptet die Tabellenführung. Arsenals Torschütze Jack Wilshere (vorne) und Per Mertesacker ärgern sich über ein 1:1-Remis bei West Bromwich Albion. (Quelle: dpa)

Arsenals Torschütze Jack Wilshere (vorne) und Per Mertesacker ärgern sich über ein 1:1-Remis bei West Bromwich Albion. (Quelle: dpa)

Die Siegesserie von Mesut Özil und dem FC Arsenal ist gerissen. Am 7. Spieltag der englischen Premier League kamen die Gunners bei West Bromwich Albion in einer hitzigen Begegnung nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und gingen seit der Verpflichtung des deutschen Mittelfeldspielers erstmals nicht als Sieger vom Feld.

Dennoch behauptete das Team um Özil, Per Mertesacker und den verletzten Lukas Podolski die Tabellenführung. Durch den Arsenal-Patzer rückte die Spitze jedoch enger zusammen - denn der FC Liverpool, der FC Chelsea, Manchester City und Titelverteidiger Manchester United meldeten sich jeweils mit Siegen im Titelrennen zurück.

In West Bromwich schockte Claudio Yacob den FC Arsenal mit seinem Treffer unmittelbar vor der Pause (42. Minute). In einem offenen Spiel schloss Jack Wilshere eine von Özil eingeleitete Kombination zum Ausgleich (63.) ab. In der Folge drängten beide Mannschaften auf den Sieg, blieben dabei aber ohne Erfolg.

Schürrle muss als Verteidiger aushelfen

Der FC Chelsea erkämpfte sich mit Nationalspieler Andre Schürrle in der Anfangsformation mit einer Schlussoffensive ein 3:1 (1:0) bei Norwich City. Der Brasilianer Oscar (4.) auf Vorarbeit des Ex-Hoffenheimers Demba Ba erzielte das Führungstor für die Blues. Anthony Pilkington (68.) erzielte an der Carrow Road den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach Einwechslung des Belgiers Eden Hazard in der 75. Minute rückte Schürrle auf die Linksverteidigerposition. Hazard spielte den offensiven Part und traf in der 85. Minute zum 2:1. Für den Schlusspunkt sorgte Willian (87.).

Eingewechselter Holtby verliert

Einen Rückschlag erlebte der spät eingewechselte Lewis Holtby mit den Tottenham Hotspur. Gegen West Ham United unterlagen die Spurs 0:3 (0:0), haben die Spitze aber ebenso weiter im Blick wie ManCity. Drei Tage nach der 1:3-Heimpleite in der Champions League gegen Bayern München kehrten die Citizens gegen den FC Everton durch ein 3:1 wieder auf den Erfolgspfad zurück. Der Lokalrivale ManUnited entging beim 2:1-Erfolg beim sieglosen Schlusslicht FC Sunderland erst nach der Pause einer Blamage und rückte wenigstens in die obere Tabellenhälfte vor.

Bereits am Vortag hatte der FC Liverpool durch einen 3:1-Erfolg gegen Abstiegskandidat Crystal Palace vorgelegt und liegt nun nach Punkten mit dem FC Arsenal gleichauf. Liverpool ging durch Luis Suarez (13.) in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Daniel Sturridge (17.) und Steven Gerrard (38., Elfmeter) noch vor der Pause. Manchester Citys vierten Saisonsieg stellten Sergio Agüero (45.), Alvaro Negredo (17.) und Evertons Schlussmann Tim Howard mit einem Eigentor (70.) sicher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal