Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Gulf Cup vom Irak nach Saudi-Arabien verlegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Gulf Cup vom Irak nach Saudi-Arabien verlegt

08.10.2013, 18:18 Uhr | dpa

Manama/Bahrain (dpa) - Der Gulf Cup 2014 ist vom irakischen Basra nach Jiddah in Saudi-Arabien verlegt worden. Die Entscheidung fiel auf einer Sitzung der acht teilnehmenden Fußball-Verbände in Bahrains Hauptstadt Manama.

Grund waren laut der kuwaitischen Nachrichtenagentur Probleme bei der Vorbereitung in Basra und Sicherheitsbedenken. In den vergangenen Monaten war die Zahl der Anschläge im Irak wieder stark gestiegen. So war der Juli mit 1057 Toten der blutigste Monat seit fünf Jahren.

Der Gulf Cup wird seit 1970 ausgespielt. An dem Turnier nehmen der Irak, Kuwait, Saudi-Arabien, Bahrain, Oman, Katar, Jemen und die Vereinigten Arabischen Emiraten teil. Sieger 2013 waren die Vereinigten Arabischen Emiraten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal