Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mexiko bejubelt WM-Relegationsplatz: "Danke USA!"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Qualifikation  

Mexiko bejubelt WM-Relegationsplatz: "Danke USA!"

16.10.2013, 11:11 Uhr | dpa

Mexiko bejubelt WM-Relegationsplatz: "Danke USA!". Der Mexikaner Javier Aquino (r) nimmt Costa Ricas Bryan Oviedo den Ball ab.

Der Mexikaner Javier Aquino (r) nimmt Costa Ricas Bryan Oviedo den Ball ab. Foto: Jeffrey Arguedas. (Quelle: dpa)

San José (dpa) - Ausgerechnet die USA retteten Mexiko: Als das bereits als WM-Teilnehmer feststehende Costa Rica zum ersten Mal seit 21 Jahren zu Hause auf dem Weg zum Sieg gegen die "Tri" war, glaubten die Gäste beim 1:2-Rückstand schon alles verloren.

Doch dann gingen die US-Boys von Jürgen Klinsmann in Panama kurz vor Abpfiff in Führung und katapultierten die Mexikaner trotz der Niederlage in Costa Rica doch noch in die Relegationsrunde. "Danke, USA!", titelte die Zeitung "Excelsior" in ihrer Online-Ausgabe.

"Wir haben noch eine Chance bekommen", sagte Christian Giménez. "Jetzt muss diese Mannschaft hart arbeiten, mehr als jemals zuvor." Angesichts einer miserablen Qualifikationsrunde zeigte sich der Mittelfeldspieler selbstkritisch: "Das ist wirklich nicht gut gelaufen, das muss man klar sagen. Jetzt müssen wir die zwei Spiele gegen Neuseeland bestreiten und danach analysieren wir, was schief gegangen ist."

Im November kann die mexikanische Fußball-Nationalmannschaft in der Relegation gegen Neuseeland noch ein Ticket zur WM 2014 in Brasilien lösen. Allerdings ist der Gegner nicht zu unterschätzen: Bei der WM in Südafrika 2010 verlor Neuseeland kein einziges Spiel.

Sollte Mexiko die Qualifikation zur Weltmeisterschaft tatsächlich verpassen, wäre das nicht weniger als eine nationale Schande, hieß es in der Nacht auf Mittwoch in den Kommentaren der mexikanischen Sportpresse. Mit 14 WM-Teilnahmen waren nur Brasilien (19), Deutschland und Italien (je 17) sowie Argentinien (15) häufiger bei einer Weltmeisterschaft dabei. Letztmals hatten die Mexikaner 1990 gefehlt, allerdings nur wegen einer FIFA-Sperre. Das letzte Scheitern in der WM-Qualifikation liegt schon 32 Jahre zurück.

Costa Rica beendete die WM-Qualifikation mit einem Prestige-Erfolg. "Das ist ein Geschenk für das Volk von Costa Rica", sagte Nationaltrainer Jorge Luis Pinto nach dem 2:1-Erfolg. "Der Sieg gehört allen." Die Zuschauer hatten in Costa Ricas Nationalstadion vor allem eine schwache Vorstellung der Mexikaner gesehen.

In der 26. Minute lief sich Bryan Ruiz im Mittelfeld frei, fand sich alleine vor dem mexikanischen Tor wieder und traf zur Führung für Costa Rica. In der 29. Minute erzielte Oribe Peralta schließlich den von den mexikanischen Fans heiß ersehnten Ausgleich gegen die bereits qualifizierten Costa Ricaner. In der 64. Minute traf Alvaro Saborio zum 2:1-Endstand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal