Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Puma beendet Zusammenarbeit mit Südafrikas Nationalelf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Puma beendet Zusammenarbeit mit Südafrikas Nationalelf

17.10.2013, 21:07 Uhr | dpa

Herzogenaurach (dpa) - Der Sportartikelhersteller Puma hat seinen Vertrag als Ausrüster der südafrikanischen Fußball-Nationalmannschaft aufgelöst.

Nach dem Vorwurf manipulierter Spiele gegen den Verband und dessen unangemessenen Reaktion darauf habe Puma den Vertrag mit sofortiger Wirkung gekündigt, teilte das Unternehmen mit.

Vor der WM 2010 in Südafrika waren nach Erkenntnissen des Fußballweltverbands FIFA Testspiele des südafrikanischen Nationalteams gegen Thailand, Bulgarien, Kolumbien und Guatemala im Interesse der asiatischen Wettmafia manipuliert worden. Puma erklärte, das Unternehmen folge ethischen Geschäftsprinzipien und erwarte das auch von seinen Partnern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017