Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ronaldo erklärt Ärger mit Blatter für "erledigt"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Ronaldo erklärt Ärger mit Blatter für "erledigt"

01.11.2013, 12:17 Uhr | dpa

Ronaldo erklärt Ärger mit Blatter für "erledigt". Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo erzielte drei Treffer gegen den FC Sevilla.

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo erzielte drei Treffer gegen den FC Sevilla. Foto: Alberto Martin. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Superstar Cristiano Ronaldo hat den Streit mit FIFA-Boss Joseph Blatter abgehakt. "Die Sache ist für mich erledigt", betonte Ronaldo bei einer Werbeveranstaltung. "Ich sage dazu nichts mehr."

Der Präsident des Fußball-Weltverbandes Blatter hatte jüngst seine Vorliebe für Barcelonas Lionel Messi verdeutlicht, sich über die Friseurbesuche von Ronaldo lustig gemacht und dessen Auftreten auf dem Platz mit dem eines "Kommandanten" verglichen. Beim 7:3-Sieg von Real Madrid gegen den FC Sevilla revanchierte sich der portugiesische Stürmer für die Sticheleien mit einem militärischen Gruß nach einem seiner drei Tore.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal