Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Schmerzhafte Schlappe für Lazio und Klose

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Schmerzhafte Schlappe für Lazio und Klose

04.11.2013, 15:46 Uhr | dpa

Schmerzhafte Schlappe für Lazio und Klose. Miroslav Klose (r) lässt nach der Niederlage gegen Genua den Kopf hängen.

Miroslav Klose (r) lässt nach der Niederlage gegen Genua den Kopf hängen. Foto: Ettore Ferrari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Die Euphorie nach dem erfolgreichen Comeback von Nationalstürmer Miroslav Klose hielt nicht lange an. Nur eine Woche später steckt Lazio Rom wieder in der Krise - und Klose steht in der Kritik.

"In anderen Zeiten hätte er den Weg zum Erfolg geebnet. Aber auch der Deutsche hat Mühe, zu treffen", kritisierte der "Corriere dello Sport" die Leistung des deutschen Fußball-Nationalspielers bei der 0:2-Niederlage gegen CFC Genua am Sonntagabend. Damit scheint das Zwischenhoch von Lazio und Klose in der Serie A schon wieder beendet.

Vor einer Woche beim Sieg über Cagliari Calcio hatte Klose noch den Führungstreffer erzielt und war der gefeierte Held, doch schon nach dem 1:1 gegen den AC Mailand unter der Woche hatte er viel Kritik einstecken müssen. Und auch jetzt sparten die Medien nicht mit Vorwürfen an den Deutschen. "Mit dem Kopf und dem Fuß, die Chancen hatte er. Von ihm erwartet man, dass er sie nutzt", schrieb "Tuttosport" und der "Corriere dello Sport" mäkelte, Kloses Kopfball und sein Schussversuch hätten platzierter sein müssen.

Die erste Heimniederlage in der Serie A seit fast sieben Monaten ist für Lazio eine herbe Enttäuschung. "Es tut weh, Punkte auf diese Art und Weise zu verlieren", gab Trainer Vladimir Petkovic zu. "Wir haben bereits zu viele Punkte liegen lassen." Die Europa-League-Ränge und damit das Minimalziel der Römer sind mit sieben Punkten Rückstand erst einmal in weiter Ferne. Nach elf Spielen hat der Hauptstadtclub 15 Zähler gesammelt - eine schlechtere Bilanz hatte Lazio zuletzt in der Saison 2009/10, als der Club am Ende nur Zwölfter wurde.

Dabei hatte das Team nach Kloses Rückkehr einen Aufwärtstrend erkennen lassen und vier Punkte aus zwei Spielen geholt. "Ein Schritt zurück", kommentierte der "Corriere della Sera" die vierte Saisonpleite gegen Genua. Auch die Fans sind unzufrieden, machten ihrem Ärger mit Pfiffen und Sprechchören Luft.

Vor allem in der Offensive hakt es noch. Erst 15 Treffer hat das Team erzielt und damit deutlich weniger als die ersten sechs Clubs in der Tabelle. In den vergangenen sechs Partien traf Lazio sogar nur viermal, dreimal gelang überhaupt kein Tor. Auf das Konto des trotz allem bislang gefährlichsten Stürmers Klose gehen erst zwei Treffer. "Wir müssen bissiger sein und die Tore machen", forderte Mittelfeldspieler Pereirinha.

Auch der Trainer steht nach der Niederlage wieder in der Kritik. "Petkovic auf der Kippe. Jetzt geht es für den Trainer in zwei Spielen um alles", schrieb der "Corriere dello Sport". Vor allem am Donnerstag in der Europa League muss ein Heimsieg gegen Apollon Limassol her, um den zweiten Platz in der Gruppe nicht an die Zyprer zu verlieren. Eine entscheidende Woche für Lazio - in der der Club trotz allem wieder auf die Treffer von Klose hofft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal