Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo will Weltfußballer-Gala angeblich boykottieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen Blatter  

Ronaldo will FIFA-Gala angeblich boykottieren

18.11.2013, 08:38 Uhr | sid

Cristiano Ronaldo will Weltfußballer-Gala angeblich boykottieren. Super-Star Cristiano Ronaldo polarisiert. (Quelle: imago/Marca)

Super-Star Cristiano Ronaldo polarisiert. (Quelle: imago/Marca)

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo hat FIFA-Boss Joseph S. Blatter seine Parodie durch eine Pantomime noch nicht verziehen. Angeblich aus Verärgerung über seine slapstickartige Verballhornung hat der Torjäger von Spaniens Rekordmeister Real Madrid seine Teilnahme an der Weltfußballer-Gala am 13. Januar in Zürich abgesagt. Das berichtet die spanische Sportzeitung "AS".

Blatter hatte Ende Oktober bei einem Termin an der Universität in Oxford vor englischen Studenten tänzelnd die Bewegungen des Portugiesen nachgeahmt und so für Erheiterung, aber auch Kritik gesorgt.

Ronaldo nicht einverstanden mit FIFA-Werbefilm

Zu Ronaldos Entschluss soll zudem auch sein Eindruck beigetragen haben, im offiziellen FIFA-Werbefilm für die Gala nicht so positiv dargestellt zu sein wie seine Rivalen Lionel Messi und Franck Ribéry.

Angesichts internationaler Empörung über sein Verhalten entschuldigte sich der 77-Jährige später öffentlich bei dem Stürmerstar. Ronaldo hatte Blatters Entgleisung als Bestätigung für die Geringschätzung seiner Person durch die FIFA bewertet. "Dieses Video zeigt den Respekt und die Haltung, die die FIFA mir, meinem Klub und meinem Land entgegenbringt. Das erklärt einiges", erklärte "CR7".

Ignoranz gegenüber Ronaldos Leistungen

Ronaldo führt Messis vier Triumphe in Serie bei den vergangenen Weltfußballer-Wahlen auch auf Ignoranz gegenüber seiner Leistungen zurück. Über Ronaldos Absage für Zürich war schon seit mehreren Tagen spekuliert worden.

Die Mutmaßungen sollen ein wichtiger Grund dafür gewesen sein, dass Blatter zuletzt völlig überraschend für Anfang Dezember die Vergrößerung des Favoriten-Kreises auf noch fünf statt bisher immer nur drei Kandidaten ankündigte. Durch die Verlängerung der Anwärter-Liste will Blatter der FIFA-Gala offenbar ausreichend prominente Gäste sichern.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal