Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Portos Superserie nach 53 Liga-Spielen gerissen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Portos Superserie nach 53 Liga-Spielen gerissen

01.12.2013, 14:05 Uhr | dpa

Portos Superserie nach 53 Liga-Spielen gerissen. Porto-Profi Mangala ärgert sich nach einer vergebenen Chance.

Porto-Profi Mangala ärgert sich nach einer vergebenen Chance. Foto: Paulo Novais. (Quelle: dpa)

Lissabon (dpa) - Nach 53 Spielen ohne Niederlage hat Portugals Fußball-Meister FC Porto in der Liga wieder verloren. Beim 0:1 bei Académica de Coimbra verließen die "Drachen" erstmals seit 671 Tagen den Platz wieder als Verlierer.

Zuletzt hatte man am 29. Januar 2012 bei Gil Vicente (1:3) den Kürzeren gezogen. "Freier Fall", titelte die in Porto erscheinende Sportzeitung "O Jogo" in Anspielung auf die Tatsache, dass die Profis im blau-weiß gestreiften Trikot erstmals seit der Saison 2004/05 seit drei Begegnungen in Folge nicht mehr gewinnen konnten. Den Treffer zum vierten Liga-Triumph von Coimbra schoss Fernando Alexandre (44.).

Mit 24 Punkten aus elf Spielen liegt Porto vorerst weiter vorne, die Lissabonner Clubs Benfica und Sporting (je 23) hatten aber am Sonntag die Chance, am Titelverteidiger vorbeizuziehen.

In der Champions League hat Porto zwar noch eine kleine Chance, das Achtelfinale zu erreichen. Nach insgesamt sechs Pflichtspielen ohne Sieg wackelt der Stuhl von Trainer Paulo Fonseca aber immer heftiger. "Der Druck wird immer größer, in Porto ist man einfach an das Siegen gewohnt", räumte der Coach ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal