Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

AC Mailand siegt inmitten von Führungschaos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rom und Inter patzen  

AC Mailand siegt inmitten von Führungschaos

01.12.2013, 18:44 Uhr | dpa, sid

AC Mailand siegt inmitten von Führungschaos. Glänzt wieder als Torschütze für Milan: Mario Balotelli (re.). (Quelle: Reuters)

Glänzt wieder als Torschütze für Milan: Mario Balotelli (re.). (Quelle: Reuters)

Der AC Mailand hat ungeachtet der Querelen in der Vereinsspitze den ersten Schritt aus der Krise gemacht. Nach zuvor fünf Partien ohne Sieg gewann der 18-malige italienische Meister am 14. Spieltag mit 3:1 (1:1) beim Schlusslicht Catania Calcio und schob sich ins Tabellenmittelfeld vor. Geschäftsführer Adriano Galliani hatte jüngst seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt gegeben - der 69-Jährige bildet künftig eine Doppelspitze mit Barbara Berlusconi, Tochter von Milans Eigentümer Silvio Berlusconi.

Nach dem 0:1 durch Lucas Nahuel Castro (11.) sah es zunächst erneut schlecht aus für Milan. Doch dann trafen Italiens Nationalspieler Riccardo Montolivo (13.) und Mario Balotelli (63.) sowie Ex-Weltfußballer Kaka (81.). Catanias Panagiotis Tachtsidis sah in der 65. Minute Rot.

Pirlo verletzt ausgewechselt

Unterdessen hat Juventus Turin die Tabellenführung ausgebaut. Beim 1:0 (0:0) über Udinese Calcio erzielte der Spanier Fernando Llorento erst in der 90. Minute den späten Siegtreffer für den Rekordmeister. Bei den Turinern musste der italienische Nationalspieler Andrea Pirlo bereits nach 13 Minuten verletzt vom Platz.

Der AS Rom und Inter Mailand patzten dagegen. Die Roma kam durch einen späten Treffer von Kevin Strootman (90.) immerhin noch zu einem 1:1 (0:0) bei Atalanta Bergamo und übernahm durch den Punktgewinn für zumindest wenige Stunden die Tabellenführung von Juventus Turin.

Inter spielt nur remis

Inter Mailand verpasste durch das 1:1 (1:0) im Heimspiel gegen Sampdoria Genua den vorläufigen Sprung auf Rang drei. Der Kolumbianer Fredy Guarin traf für Inter (18.), der Brasilianer Renan erzielte den Ausgleich (89.). Die Lombarden bleiben nach ihrem siebten Spiel in Serie ohne Niederlage mit 27 Punkten auf Rang vier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017