Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nationale Hetze: Dinamo-Zagreb-Präsident freigesprochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nationale Hetze: Dinamo-Zagreb-Präsident freigesprochen

03.12.2013, 15:48 Uhr | dpa

Zagreb (dpa) - Der Präsident des kroatischen Fußballvereins Dinamo Zagreb, Zdravko Mamic, ist von einem Gericht des Vorwurfs der nationalen Hetze freigesprochen worden.

Mamic hatte im März in einem Radiointerview Sportminister Zeljko Jovanovic, einen Angehörigen der serbischen Minderheit im Land, beschimpft. Damit habe er lediglich seine persönliche Meinung ausgedrückt, begründete der Richter in Zagreb den Freispruch.

Mamic hatte dem Serben vorgeworfen, er hasse alles Kroatische: "Wenn der lacht, sieht man nur seine Eckzähne, die bereit sind zum Schlachten. (...) Er ist der größte Kroatenhasser." Die Äußerungen waren kurz vor dem WM-Qualifikationsspiel zwischen Kroatien und Serbien gefallen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal