Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Portugals Star Ronaldo verschlief WM-Auslosung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Portugals Star Ronaldo verschlief WM-Auslosung

08.12.2013, 15:07 Uhr | dpa

Portugals Star Ronaldo verschlief WM-Auslosung. Cristiano Ronaldo und sein Ebenbild im Wachs-Museum in Madrid.

Cristiano Ronaldo und sein Ebenbild im Wachs-Museum in Madrid. Foto: Emilio Naranjo. (Quelle: dpa)

Lissabon (dpa) - Portugals Zauberfußballer Cristiano Ronaldo hat die WM-Auslosung verschlafen und so erst mit Verspätung vom heißen Auftaktspiel gegen die deutsche Nationalelf erfahren.

"Ich habe die Auslosung nicht direkt verfolgt", berichtete der Torjäger von Real Madrid, zwei Tage nach der Ziehung der WM-Vorrundengruppen. "Ich will ehrlich sein: Ich habe geschlafen." Nach dem Geständnis äußerte sich der 28-Jährige mit Respekt über Portugals WM-Kontrahenten mit Mesut Özil, Philipp Lahm & Co.

"Deutschland ist immer ein Titelanwärter", sagte "CR7". "Aber auch die USA und Ghana haben sehr gute Teams." Für Portugal bestehe in Brasilien 2014 das Mindestziel darin, ins Achtelfinale einzuziehen. "Wir wollen die Phase der Gruppenspiele überstehen, danach werden wir weitersehen", erklärte der Superstar.

Seine Teamkollegen und Landsleute nahmen das schwere Auftaktspiel der "Seleção" am 16. Juni bei der WM 2014 in Brasilien indes mit Vorfreude und erstaunlich viel Optimismus auf. "Gegen Deutschland haben wir immer gut ausgesehen. Ich glaube, das wird diesmal wieder der Fall sein", sagte Ex-Starkicker und Volksidol Luis Figo im Fernsehen. Ein weiterer ehemaliger Star, Rui Costa, ist davon überzeugt, dass "das Finale drin ist." Und Nationaltorwart Beto vom FC Sevilla sprach in Anspielung auf Ronaldo aus, was dieser Tage die große Mehrheit in Portugal denkt: "Wenn man den Besten der Welt hat, ist man dem Sieg immer näher als die anderen."

Die Medien am Tejo bezeichneten das DFB-Team zwar anerkennend als "Giganten" (Sportblatt "Record") und als "Tormaschine" (Zeitung "Público"). Sie erinnerten aber auch an daran, dass man die Deutschen bereits bei einem großen Turnier - bei der EM 2000 nämlich - mit einer 3:0-Packung nach Hause geschickt habe.

Figo (41) und sein ehemaliger Nationalelf-Kollege Costinha (39) sind sich sicher: "Favoriten liegen uns". Der Ex-Bremer Hugo Almeida, der gegen die DFB-Elf wohl mit auf Torejagd gehen wird, ist da schon vorsichtiger: "Es wird nicht leicht sein, ins Achtelfinale zu kommen." Ghana gehöre zu den besten Teams Afrikas, und die USA seien unter Jürgen Klinsmann "viel besser geworden". Ein Sieg gegen Deutschland würde allerdings der Moral der Portugiesen für das gesamte Turnier "sicher sehr viel Auftrieb geben", sagte Almeida.

Trainer Paulo Bento verspricht den Fans, man werde mit viel Ehrgeiz zu Werke gehen und wolle "so viele Punkte wie möglich sammeln". Das gelte "auch für das Spiel gegen Deutschland". Sorgen bereitet Coach und Medien die Tatsache, dass Portugal mit insgesamt 4550 Reise-Kilometern zu den Teams gehört, die in der Vorrunde die größten Strecken zurücklegen müssen. Zudem werde das zweite Spiel in der Klimahölle von Manaus "sehr schwierig" werden, ahnt Bento.

In Brasilien zählen die "Lusos" - die als bestes WM-Ergebnis trotz Stars wie Eusebio, Figo, Costa und Ronaldo nur einen dritten Platz 1966 in England aufzuweisen haben - auf eine ganz spezielle Geheimwaffe: Die riesige portugiesische Gemeinde in der ehemaligen Kolonie des Landes. In Salvador setze der Sturm auf die Karten für das Spiel gegen Deutschland am 16. Juni in der Fonte-Nova-Arena (55 000 Zuschauer) bereits Freitagabend ein.

"Meine Söhne sind dabei, Karten zu besorgen, wir gehen mit der ganzen Familie hin, Frau, Kinder, Stieftöchter, auch viele Freunde. Ich werde dafür sorgen, dass sogar mein achtjähriger Enkel nicht nur Brasilien, sondern vor allem Portugal anfeuert", sagte der seit über 50 Jahren in Südamerika lebende Rentner Higinio Saraiva der Zeitung "Record". Der Präsident der portugiesischen Handelskammer in Salvador, António Coradinho, kündigte eine Werbekampagne an, damit alle Brasilianer die Portugiesen unterstützen. "Das Stadion wird voller Portugal-Fans sein", sagt er warnend in Richtung Deutschland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal