Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Brasiliens Regierung setzt bei WM-Protesten auf Dialog

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Brasiliens Regierung setzt bei WM-Protesten auf Dialog

20.12.2013, 17:08 Uhr | dpa

Brasiliens Regierung setzt bei WM-Protesten auf Dialog. Proteste gegen Misswirtschaft, Korruption und hohe WM-Kosten hatten in Brasilien bis zu einer Million Menschen auf die Straße gebracht.

Proteste gegen Misswirtschaft, Korruption und hohe WM-Kosten hatten in Brasilien bis zu einer Million Menschen auf die Straße gebracht. Foto: Joedson Alves. (Quelle: dpa)

Brasília (dpa) - Nach den Erfahrungen der Massenproteste beim Confed-Cup im Sommer setzt Brasiliens Regierung für die WM 2014 verstärkt auf Dialog.

Proteste seien legitim und in einer Demokratie sogar wünschenswert, sagte der Minister des Generalsekretariats der Präsidentschaft, Gilberto Carvalho, in Brasília. Die Regierung wolle für die WM mit den sozialen Bewegungen in den WM-Orten zusammenarbeiten. "Wir werden weiter daran arbeiten, dass die Bevölkerung weniger Gründe hat zu protestieren."

Zur Kritik an Zwangsräumungen sagte Carvalho, dass in einige Fällen und Städten das Vorgehen bei der Räumung von Häusern und der Umsiedlung von Menschen für die WM-Bauarbeiten nicht angemessen gewesen sei. "Das wollen wir korrigieren", versprach er.

Die Proteste gegen Misswirtschaft, Korruption und hohe WM-Kosten hatten während der WM-Generalprobe bis zu einer Million Menschen auf die Straße gebracht. Oft endeten die Demos in massiven Ausschreitungen. "Das einzige Problem ist de facto die Gewalt, und wenn Rechte anderer verletzt werden", gab Carvalho zu bedenken. Im Falle gewalttätiger Proteste stehe die Polizei aber bereit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal