Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

UEFA stellt Verstöße gegen Financial Fairplay fest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

UEFA stellt Verstöße gegen Financial Fairplay fest

20.12.2013, 18:19 Uhr | dpa

Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den ukrainischen Club Metalurg Donezk, den rumänischen Verein Petrolul Ploiesti und den FC Skonto aus Lettland unter Vorbehalt aus den nächsten UEFA-Clubwettbewerben ausgeschlossen.

Alle drei Clubs hatten gegen das Financial Fairplay verstoßen. Bis zum 31. Januar 2014 können die Vereine aber noch die entsprechenden Nachweise erbringen und einen Ausschluss abwenden. Außerdem müssen die Clubs Geldstrafen in Höhe von 80 000 (Donezk), 50 000 (Ploiesti) und 40 000 (Skonto) Euro zahlen, teilte die UEFA mit.

Gemäß dem Financial Fairplay dürfen die Ausgaben von Vereinen, die in europäischen Wettbewerben spielen, nicht höher sein als ihre Einnahmen. Diesbezüglich wurden von der UEFA auch Geldstrafen gegen den rumänischen Vertreter CS Pandurii Targu Jiu (40 000 Euro) und Slask Wroclaw (20 000) ausgesprochen. Der SC Vitoria aus Portugal kam mit einer Rüge davon.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal