Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Valcke: Keine Kompromisse bei Sicherheit in WM-Stadien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Valcke: Keine Kompromisse bei Sicherheit in WM-Stadien

21.12.2013, 11:05 Uhr | dpa

Valcke: Keine Kompromisse bei Sicherheit in WM-Stadien. In Sao Paulo war ein Kran auf die Dachkonstruktion gestürzt.

In Sao Paulo war ein Kran auf die Dachkonstruktion gestürzt. Bei dem Unfall wurden zwei Arbeiter getötet. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Laut FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke ist beim Bau der Stadien für die Fußball-WM in Brasilien trotz der Bedenken um die rechtzeitige Fertigstellung die Sicherheit der Bauarbeiter nicht riskiert worden.

"Mit all den Fristen im Kopf, es gibt und gab keine Kompromisse in Sachen Schutz und Sicherheit - eine Frage, die höchste Priorität bei Arbeitern, Spielern und Fans genießt", schrieb Valcke in seiner Kolumne auf der Internetseite des Weltverbandes FIFA.

Vor einer Woche war in der "Arena da Amazônia" in Manaus ein Arbeiter aus 35 Metern Höhe abgestürzt und gestorben. Auf der gleichen Baustelle erlag kurz danach ein Arbeiter einem Herzinfarkt, den seine Angehörigen auf die enorme Arbeitsbelastung zurückführten. Sechs von zwölf Stadien werden nicht wie gefordert zum 31. Dezember fertiggestellt sein.

An dem Stadion in Sao Paulo, bei dem Anfang Dezember ein umgestürzter Baukran Teile der Tribüne zerstört hatte und in dem am 12. Juni das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien stattfindet, könnte noch bis in den April hinein gebaut werden. Bei dem Kran-Unglück waren zwei Menschen getötet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal