Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Trotz "Killer-Blicks": Noch kein Comeback von Messi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Trotz "Killer-Blicks": Noch kein Comeback von Messi

04.01.2014, 17:17 Uhr | dpa

Trotz "Killer-Blicks": Noch kein Comeback von Messi. Im Training haben sie ihren Spaß, in der Liga müssen die Barca-Stars noch auf ihren Superstar Lionel Messi verzichten.

Im Training haben sie ihren Spaß, in der Liga müssen die Barca-Stars noch auf ihren Superstar Lionel Messi verzichten. Foto: Andreu Dalmau. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Lionel Messi muss auf sein Comeback noch warten. Acht Wochen nach seinem Muskelriss im linken Oberschenkel wird der Weltfußballer des FC Barcelona im Liga-Heimspiel der Katalanen an diesem Sonntagabend gegen den FC Elche noch fehlen.

Barça-Trainer Gerardo Martino berief den 26-jährigen nicht in den Kader des spanischen Meisters und Tabellenführers. Er sehe bei Messi schon den "Killer-Blick", sein argentinischer Landsmann habe "sehr viel Spiellust", sagte Martino.

"Messi ist in sehr guter Verfassung nach Spanien zurückgekehrt. Er hat hier drei sehr gute Trainingseinheiten absolviert. Aber ihm fehlt noch der Rhythmus", begründete Martino seine Entscheidung für das Elche-Spiel. Das Comeback von Messi werde davon abhängen, wie sich der Spieler in den nächsten Tagen fühle und entwickeln werde, so der Coach.

Messi hatte sich am 10. November beim 4:1-Sieg bei Betis Sevilla verletzt. Zuletzt hatte der "Floh" die Verletzung in seinem südamerikanischen Heimatland auskuriert und sich mit Privattraining in Form gebracht. Am Donnerstag war er nach Barcelona zurückgekehrt und direkt vom Flughafen zu seinem ersten Training gefahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal