Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Liverpool-Trainer Rodgers muss Geldstrafe zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Liverpool-Trainer Rodgers muss Geldstrafe zahlen

09.01.2014, 19:06 Uhr | dpa

Liverpool-Trainer Rodgers muss Geldstrafe zahlen. Liverpools Coach Brendan Rogers muss wegen Schiedsrichterbeleidigung 9700 Euro Strafe zahlen.

Liverpools Coach Brendan Rogers muss wegen Schiedsrichterbeleidigung 9700 Euro Strafe zahlen. Foto: Peter Powell. (Quelle: dpa)

Liverpool (dpa) - Seine Schiedsrichterkritik kommt Brendan Rogers, Trainer des FC Liverpool, teuer zu stehen.

Der englische Fußball-Verband FA verurteilte den Coach wegen seiner öffentlichen Schelte der Referees nach der 1:2-Niederlage in der Premier-League-Partie bei Manchester City am 26. Dezember zu einer Geldstrafe von umgerechnet 9700 Euro. Außerdem wurde er verwarnt. Der Coach der Reds hatte die Schiedsrichterleistung unter anderem als "entsetzlich" bezeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal