Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Arsenal London muss um Tabellenführung bangen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tabellenführung in Gefahr  

Arsenal London patzt in Southampton

29.01.2014, 07:38 Uhr | dpa

Premier League: Arsenal London muss um Tabellenführung bangen. Southamptons Jose Fonte (li.) im Duell mit Olivier Giroud von Arsenal London. (Quelle: Reuters)

Southamptons Jose Fonte (li.) im Duell mit Olivier Giroud von Arsenal London. (Quelle: Reuters)

Der FC Arsenal ist in der Premier League nicht über ein 2:2 (0:1) beim FC Southampton hinausgekommen. Damit könnte die Mannschaft der drei deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski am Mittwoch die Tabellenführung verlieren, wenn die Verfolger Manchester City und FC Chelsea am 23. Spieltag gewinnen. Noch hat Arsenal (52) aber zwei Zähler Vorsprung vor ManCity (50) und drei vor Chelsea (49).

In Southampton brachte Jose Fonte die Gastgeber in der 21. Minute in Führung. Nach dem Wechsel drehten Olivier Giroud (48.) und Santi Cazorla (54.) nach Özil-Vorarbeit die Partie zugunsten der Gunners. Doch nur zwei Minuten nach der Arsenal-Führung glich Adam Lallana (54.) für Southampton wieder aus. Die Endphase musste Arsenal nach einer Roten Karte gegen Mathieu Flamini (80.) mit zehn Spielern überstehen.

Manchester United kam indes angeführt von Zugang Juan Mata zu einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Cardiff City. Robin van Persie erzielte bei seinem Comeback nach sieben Spielen Pause das 1:0 (6.). Ashley Young (61.) erhöhte auf 2:0. Die Vorarbeit leistete Mata, der am Wochenende vom FC Chelsea zum Rekordmeister gewechselt war.

Mourinho legt sich mit Wenger an 
"Nicht fair, dass sie immer an den besten Tagen spielen"

Die Antwort des Arsenal-Coaches lässt nicht lange auf sich warten. Video

Liverpool lässt Everton keine Chance

Eine klare Angelegenheit war auch das Merseyside-Derby zwischen dem FC Liverpool und dem FC Everton. Die Reds gewannen durch Tore von Kapitän Steven Gerrard (21.), Daniel Sturridge (33./ 35.) und Luis Suárez (50.) mit 4:0 (3:0) und bleiben auf dem vierten Rang.

In den restlichen Partien trennten sich Norwich City und Newcastle United 0:0. Swansea City gewann mit Keeper Gerhard Tremmel 2:0 (0:0) gegen den FC Fulham und vergrößerte bei den Londonern mit Außenverteidiger Sascha Riether die Abstiegssorgen. Crystal Palace gewann 1:0 (1:0) gegen Hull City.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal