Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Arsenal nach Pflichtsieg wieder vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Arsenal nach Pflichtsieg wieder vorn

02.02.2014, 20:09 Uhr | dpa

Arsenal nach Pflichtsieg wieder vorn. Arsenals Alex Oxlade-Chamberlain entschied das Spiel gegen Crystal Palace mit zwei Toren im Alleingang.

Arsenals Alex Oxlade-Chamberlain entschied das Spiel gegen Crystal Palace mit zwei Toren im Alleingang. Foto: Kerim Okten. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der FC Arsenal hat seine Pflichtaufgabe gelöst und steht nach dem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen Crystal Palace zumindest bis Montagabend wieder an der Spitze der englischen Premier League.

Alex Oxlade-Chamberlain sorgte mit seinen Treffern in der 47. und 73. Spielminute für den 17. Saisonsieg der Mannschaft um die deutschen Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker, Lukas Podolski und Mesut Özil. Das Trio stand in der Startformation.

"2:0 - Der nächste Schritt auf einem langen Weg", twitterte Özil nach dem Schlusspfiff. Dank der beiden sehenswerten Tore des englischen Nationalspielers führen die Gunners die Tabelle mit 55 Punkten an. Zum Abschluss des 24. Spieltags kommt es am Montag zum Duell der Verfolger zwischen Manchester City (53) und dem FC Chelsea (50). Mit einem Heimsieg gegen die Blues kann ManCity Arsenal wieder von der Spitze verdrängen.

Auf Rang vier folgt der FC Liverpool, der am Sonntag nicht über ein 1:1 bei West Bromwich Albion hinauskam. Daniel Sturridge (24.) hatte die Reds in Führung gebracht, Victor Anichebe (67.) glich für die Gastgeber aus.

Für den kriselnden englischen Meister Manchester United hatte die Partie bei Stoke City die Wende zum Guten werden sollen. Doch es sprang bloß ein 1:2 (0:1) heraus, obwohl Coach David Moyes erstmals seine drei Hoffnungsträger Wayne Rooney, Robin van Persie und Juan Mata in der ersten Elf aufbieten konnte.

Die Euphorie, die durch den Wechsel des spanischen Nationalspielers Mata vom FC Chelsea zum Rekordmeister aufgekommen war, verpuffte, als Stokes Chris Adams in der 52. Minute sein zweites Tor nach der Führung (38.) markierte. Zum ersten Mal seit 1984 gewann Stoke damit wieder ein Duell mit ManUnited.

Moyes stellte sich trotzdem vor seine Mannschaft. "Es gab nicht viel, von dem ich sagen kann, dass wir es schlecht gemacht haben", meinte der Nachfolger von Erfolgscoach Sir Alex Ferguson. Das Glück war bei den Gegentoren nicht auf der Seite des Tabellensiebten, so dass trotz van Persies zwischenzeitlichem Ausgleich (47.) der Alptraum weiterging. "Dass ManU einen Champions-League-Platz sichern kann, sieht nach einem hoffnungslosen Unterfangen aus", analysierte der "Independent" nach der fünften Niederlage im achten Spiel des neuen Jahres.

Einen Rückschlag musste auch der deutsche Nationalspieler Lewis Holtby verkraften. Mit seinem neuen Club FC Fulham kassierte der ehemalige Schalker an der Seite von Außenverteidiger Sascha Riether am Samstag ein 0:3 (0:0) gegen den FC Southampton und rutschte auf den letzten Tabellenrang.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal