Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo droht lange Sperre: Real Madrid bangt um Star

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rot für den Weltfußballer  

Ronaldo brennen die Sicherungen durch

03.02.2014, 19:38 Uhr | t-online.de

Cristiano Ronaldo droht lange Sperre: Real Madrid bangt um Star. Cristiano Ronaldo deutet einen Kopfstoß gegen Ander Iturraspe an. (Quelle: dpa)

Cristiano Ronaldo deutet einen Kopfstoß gegen Ander Iturraspe an. (Quelle: dpa)

Dem frischgebackenen Weltfußballer sind die Sicherungen durchgebrannt: Cristiano Ronaldo flog beim 1:1 seines Klubs Real Madrid bei Athletic Bilbao in der 75. Minute vom Platz. Der Portugiese war zuvor mit Bilbaos Kapitän Carlos Gurpegi aneinandergeraten, warf dem 33-Jährigen ein Handspiel im Strafraum vor und forderte vehement einen Elfmeter.

Die beiden Streithähne standen bei ihrem Disput Kopf an Kopf aneinander und gifteten sich an, als Ronaldo ausrastete und seinem Gegenspieler mit der linken Faust durch das Gesicht wischte. Dieser ließ sich daraufhin theatralisch fallen. Zudem deutete Ronaldo anschließend noch einen Kopfstoß gegen Bilbao-Profi Ander Iturraspe an.

Sperre von drei Spielen droht

Daraufhin zeigte ihm der Schiedsrichter sofort die Rote Karte, was der fassungslose Ronaldo mit einem spöttischen Grinsen und höhnischem Applaus quittierte. Ihm droht nun eine Sperre von drei Spielen, die aber nur für die Meisterschaft gilt. Damit würde er den Königlichen im Kampf um den Titel in der Primera Division fehlen. Offiziell ist die Sperre noch nicht.

Ronaldo wäre auf jeden Fall am Mittwoch im Halbfinal-Hinspiel des Königspokals gegen Tabellenführer Atletico Madrid mit dem Ex-Wolfsburger Diego spielberechtigt.

Die Rote Karte im Spiel gegen Bilbao ist nicht der erste Platzverweis des Portugiesen wegen einer Tätigkeit. Wegen eines ähnlichen Vergehens war er am 24. Januar 2010 im Ligaspiel gegen Malaga vom Platz gestellt worden.

Bis zum Platzverweis gute Leistung

Zuvor hatte Ronaldo eine gute Leistung gezeigt und die Vorarbeit zum Führungstor durch Jese geleistet (65. Minute). Ibai glich nur wenig später für die Gastgeber aus (73.). Real hat durch das Remis mit nun 54 Punkten als Dritter drei Zähler Rückstand auf den Stadtrivalen Atletico Madrid (57). Der FC Barcelona liegt punktgleich mit Real auf Rang zwei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal