Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Corinthians-Spieler: Offener Brief gegen Gewalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Corinthians-Spieler: Offener Brief gegen Gewalt

04.02.2014, 22:41 Uhr | dpa

São Paulo (dpa) - Nach Übergriffen erboster Fans gegen den brasilianischen Erstliga-Club Corinthians haben dessen Spieler gegen jede Form von Gewalt protestiert.

Sie seien der ungestraften Gewaltakte im Fußball überdrüssig, hieß es in einem offenen Brief. "Wir, die Spieler von Corinthians, fordern Sicherheit, damit wir in Ruhe für neue Siege arbeiten können. Niemand ärgert sich mehr über Niederlagen als wir."

Mit dem Schreiben reagierten die Profi-Fußballer auf die Randale von Fans, die vorigen Samstag das Trainingslager des Clubs gestürmt und Spieler massiv bedroht hatten. Eigentlich wollte das Team deshalb am Sonntag ein Spiel boykottierten, doch habe man wegen bestehender Verträge mit Sponsoren und dem TV-Sender Globo antreten müssen. Die Profis unterstützten aber einen Aufruf zum Liga-Streik in São Paulo für das nächste Wochenende.

In São Paulo wird am 12. Juni die Fußball-WM eröffnet. Im WM- Gastgeberland war es in den vergangenen Monaten immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen rivalisierender Fan-Gruppen gekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017