Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Maradona wehrt sich gegen Steuerbetrugsvorwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Maradona wehrt sich gegen Steuerbetrugsvorwürfe

13.02.2014, 15:27 Uhr | dpa

Maradona wehrt sich gegen Steuerbetrugsvorwürfe. Diego Armando Maradona schaute sich das Pokalspiel des SSC Neapel gegen den AS Rom an.

Diego Armando Maradona schaute sich das Pokalspiel des SSC Neapel gegen den AS Rom an. Foto: Ciro Fusco. (Quelle: dpa)

Neapel (dpa) - Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe während seiner Zeit in Italien Steuern in Millionenhöhe hinterzogen.

"Es tut mir leid, dass es immer noch Leute gibt, die denken, ich wäre ein Steuerbetrüger", ließ der 53-Jährige laut "Gazzetta dello Sport" über seinen Anwalt mitteilen. "Ich habe den Italienern nie auch nur eine Lire vorenthalten." Der Weltmeister von 1986 wollte der Staatsanwaltschaft in Neapel später seine Position in dem Steuerstreit darlegen.

Bei seinem letzten Besuch in Italien hatten die Steuerbehörden ihm einen Bescheid über einen Zahlungsverzug von 39 Millionen Euro überreicht. Die Schulden soll er während seiner Zeit beim SSC Neapel zwischen 1984 und 1991 angehäuft haben. "Ich bin in Italien, um die Wahrheit und die Gerechtigkeit siegen zu lassen", sagte Maradona, der sich auch an den Europäischen Gerichtshof wenden möchte.

"Ich bin unschuldig und hatte immer Respekt vor den Institutionen und den Italienern", erklärte er. Der ehemalige Fußball-Profi, der auch den 3:0-Sieg seines SSC Neapel im Pokal-Halbfinale über den AS Rom im Stadion verfolgte, streitet bereits seit Jahren mit den italienischen Behörden über seine Steuerschulden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal