Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Feuerzeug-Wurf auf Ronaldo: Geldstrafe für Atlético

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Feuerzeug-Wurf auf Ronaldo: Geldstrafe für Atlético

14.02.2014, 13:12 Uhr | dpa

Feuerzeug-Wurf auf Ronaldo: Geldstrafe für Atlético. Cristiano Ronaldo wurde beim Stadtderby von einem Feuerzeug am Kopf getroffen.

Cristiano Ronaldo wurde beim Stadtderby von einem Feuerzeug am Kopf getroffen. Foto: Ballesteros. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Wegen des Feuerzeug-Wurfs eines Zuschauers auf den Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist der spanische Pokalsieger Atlético Madrid zu einer Geldbuße von 600 Euro verurteilt worden.

Der spanische Fußballverband (RFEF) begründete die Entscheidung damit, dass es Atlético nicht gelungen sei, den Täter ausfindig zu machen.

Er sah von einer Sperre für das Vicente-Calderón-Stadion ab, weil der Zwischenfall im Madrider Lokalderby keinen Einfluss auf den Spielablauf hatte. Ronaldo war am Dienstag im Halbfinal-Rückspiel des Pokals zwischen Atlético und Real Madrid (0:2) von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden. Der Portugiese, der für Real beide Treffer per Elfmeter erzielt hatte, konnte die Partie jedoch fortsetzen. Real hatte das Hinspiel 3:0 gewonnen und trifft im Pokalfinale auf den FC Barcelona.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal