Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serge Gnabry: Super-Talent des FC Arsenal will für DFB-Team auflaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serge Gnabry entscheidet  

Super-Talent will für das DFB-Team spielen

19.02.2014, 12:20 Uhr | t-online.de

Serge Gnabry: Super-Talent des FC Arsenal will für DFB-Team auflaufen. Serge Gnabry (Quelle: imago/Paul Marriott)

Serge Gnabry will auch in der deutschen Nationalmannschaft durchstarten. (Quelle: Paul Marriott/imago)

Serge Gnabry hat sich entschieden. Das hochgehandelte Talent des FC Arsenal will in Zukunft für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Der 18-Jährige hätte sich theoretisch auch für eine Laufbahn in der Equipe der Elfenbeinküste entscheiden können. "Da ich für die deutschen U-Nationalmannschaften gespielt habe, ist es für mich auch keine Frage, dass ich auf jeden Fall für Deutschland spielen will. Ich hoffe, dass ich meinen Weg auch in der A-Mannschaft machen kann", sagte Gnabry der "Welt".

Gnabry gilt als Ziehsohn von Gunners-Trainer Arsene Wenger und hat in der aktuellen Saison bereits mehrfach mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Selbst als Englands Nationalspieler Theo Walcott mit einem Kreuzbandriss verletzt ausfiel, verzichtete Wenger auf einen Ersatz. Mit dem Verweis, man habe ja noch Gnabry.

Auch in der DFB-Elf könnte Gnabry zu einer Alternative werden. Eile hat er mit Karriere in der Mannschaft von Joachim Löw aber nicht. Zunächst einmal müsse er sich in der Premier League durchsetzen, bevor er sich mit dem Nationalteam beschäftige.

Last-Minute-Ticket zur WM?

Und doch könnte es für Gnabry ganz schnell gehen. Er gilt als eine mögliche Überraschung im Kader des Bundestrainers für das Turnier am Zuckerhut. Schon im November hatte Löw von den Fähigkeiten des Youngsters geschwärmt. "Der Junge ist richtig gut, er hat außergewöhnliche Qualitäten. Wir haben ihn im Auge", so der Löw, nachdem er die Partie gegen Swansea City gesehen hatte. Doch auch wenn es mit der WM in diesem Jahr nichts wird: der deutsche Fußball kann in der Zukunft mit einem weiteren Top-Spieler für die DFB-Elf rechnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal