Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United: Nemanja Vidic glaubt an Titel in Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kein Krisengerede: ManU-Kapitän Vidic glaubt an Titel

24.02.2014, 14:27 Uhr | dpa

Manchester United: Nemanja Vidic glaubt an Titel in Champions League. ManU-Kapitän Vidic (r) im Zweikampf mit dem Leverkusener Sam.

ManU-Kapitän Vidic (r) im Zweikampf mit dem Leverkusener Sam. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Peinliche Pleiten im Liga-Pokal und im FA-Cup, 15 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea in der Premier League - für den Kampf um Europas Krone sieht sich der englische Fußball-Meister Manchester United aber trotzdem gerüstet.

"Ich glaube daran, dass wir in der Champions League etwas ganz Besonderes schaffen können. Das glaube ich wirklich", sagte Kapitän Nemanja Vidic vor dem Achtelfinal-Hinspiel bei Olympiakos Piräus am Dienstag den "Manchester Evening News".

Der serbische Nationalspieler stand bereits dreimal mit ManUnited in einem Endspiel der Königsklasse. 2008 gewann er den Pokal gegen Chelsea, 2009 und 2011 unterlag er jeweils gegen Barcelona. Nach neun Jahren im Old Trafford wird Vidic den Club am Saisonende verlassen und vermutlich zu Inter Mailand wechseln. Das Finale am 24. Mai im Estadio da Luz in Lissabon wäre aus seiner Sicht die passende Bühne, um Goodbye zu sagen.

Das jüngste 2:0 in der Liga bei Aufsteiger Crystal Palace habe Vidic neue Hoffnung gegeben. "Wenn wir so spielen wie dort, sind wir nur schwer zu schlagen. Außerdem haben wir Spieler, die immer treffen können. So muss man in der Champions League auftreten: Schwer zu bezwingen, aber immer in der Lage sein, treffen zu können", meinte Vidic.

Coach David Moyes will einen Coup auf europäischer Bühne trotz der großen Probleme auf der Insel ebenfalls nicht ausschließen. "Wir sind im Rennen. Andere Mannschaften wollen nicht auf ManUnited treffen, denn sie wissen, für was wir stehen", erklärte der Schotte, der sich mit einem Triumph in der Königsklasse gegenüber Vorgänger Sir Alex Ferguson emanzipieren könnte. Mittelfeldspieler Darren Fletcher sagte: "Wir sind eine Bedrohung für jeden Gegner. Wir sollten in Richtung Halbfinale und Finale gucken". Die Krise wird in Manchester vor dem Achtelfinale geleugnet.

Dabei ist Olympiakos nicht zu unterschätzen. Der Club führt die Tabelle in Griechenland mit 20 Zählern Vorsprung an. In 26 Spielen gab es bisher 24 Siege und zwei Remis. Die Tordifferenz von 78:9 ist beachtlich. Obwohl Piräus Stürmer Konstantinos Mitroglou im Winter an Magath-Club FC Fulham verloren hat, rechnen sich auch die Griechen Chancen aus. "Wir sind bereit", erklärte der frühere United-Keeper Roy Carroll.

Da Manchester in der Liga auf den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt, im Moment elf Zähler Rückstand hat, ist eine erneute Qualifikation für den Wettbewerb aller Voraussicht nach in der Tat nur über einen Triumph in Lissabon im Mai möglich. Der Einzug ins Viertelfinale würde Moyes dabei helfen, die angestrebten personellen Veränderungen durchzuführen. Nachdem Wayne Rooney seinen Vertrag ungeachtet einer möglichen Saison ohne Königsklasse vorzeitig bis 2019 verlängert hat, spekulieren englische Medien derzeit auch über zwei Neuzugänge aus der Bundesliga.

Der "Daily Mirror" meinte, dass sich der Meister bereits mit Dortmunds Ilkay Gündogan über einen Wechsel einig sei. Zudem wurde berichtet, der Club habe Bayerns Toni Kroos einen Vertrag angeboten, der dem Mittelfeldspieler wöchentlich 250 000 Pfund einbringen soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal