Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

WM-Stadien in Brasilien: Nachspielzeit und Mängel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

WM-Stadien in Brasilien: Nachspielzeit und Mängel

02.03.2014, 14:02 Uhr | dpa

WM-Stadien in Brasilien: Nachspielzeit und Mängel. Noch ist die Arena Corinthians nicht WM-tauglich.

Noch ist die Arena Corinthians nicht WM-tauglich. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - FIFA und WM-Organisatoren müssen starke Nerven haben. Das WM-Eröffnungsstadion in São Paulo wird wohl erst auf den allerletzten Drücker fertig.

Die Bauarbeiten an der Corinthians Arena würden "nicht vor dem 15. Mai" beendet sein, musste FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke am Samstag einräumen. Die WM wird am 12. Juni in São Paulo mit der Partie zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien angepfiffen.

Die Arbeiten an dem Stadion wurden durch einen Bauunfall im November 2013 erheblich zurückgeworfen, als ein Kran umstürzte und Teile des Dachs zerstörte. Zwei Bauarbeiter kamen damals ums Leben. In der Millionen-Metropole stehen insgesamt vier Gruppenspiele, ein Achtel- und ein Halbfinale auf dem Spielplan.

Auch das schon seit über einen Jahr fertiggestellte WM-Stadion "Mineirao"-Stadion in Belo Horizonte präsentierte sich am Wochenende nicht gerade in WM-Top-Form. Ein Sturm löste im Dach Metallteile, die durch die Luft segelten und auf dem Rasen landeten. Auf Fotos war zu sehen, wie ein Mann vor der Regionalpartie zwischen den Clubs Cruzeiro und Minas Boca am Samstag eine über zwei Meter lange Dachleiste wegtrug. Auch die Dachbespannung wurde beschädigt.

Der starke Regen überforderte zudem das Drainage-System des Stadions. Auf dem Spielfeld bildeten sich riesige Pfützen, die von Mitarbeitern des Stadions weggefegt werden mussten. In dem bereits zum Confed Cup genutzten Stadion stehen bei der WM vier Gruppenspiele, ein Achtel- sowie ein Halbfinale an. Das Stadion wurde nach dem Umbau im Dezember 2012 eröffnet.

Wie in São Paulo wird auch das WM-Sorgenkind, die WM-Arena da Baixada in Curitiba, erst rund einen Monat vor Turnierbeginn fertig. Der Spielort war Mitte Februar nach einem Notfallplan mit einer deutlichen Erhöhung der Zahl der Bauarbeiter von der FIFA bestätigt worden. Insgesamt wird die WM in zwölf Stadien stattfinden. Valcke zeigte sich am Samstag dennoch optimistisch, dass bei der WM alles funktionieren werde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal