Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo bewahrt Real vor Pleite gegen Atlético

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tabellenführung verteidigt  

Ronaldo bewahrt Real vor Pleite gegen Atlético

02.03.2014, 19:56 Uhr | dpa

Cristiano Ronaldo bewahrt Real vor Pleite gegen Atlético. Reals Superstar Cristiano Ronaldo bejubelt seinen späten Ausgleichstreffer gegen Atlético. (Quelle: AP/dpa)

Reals Superstar Cristiano Ronaldo bejubelt seinen späten Ausgleichstreffer gegen Atlético. (Quelle: AP/dpa)

Real Madrid hat die Tabellenführung in der spanischen Primera División verteidigt. Der Rekordmeister erkämpfte vier Tage nach seinem 6:1-Triumph in der Champions League beim FC Schalke 04 im Madrider Derby bei Atlético ein 2:2. Damit behaupteten die Königlichen mit 64 Punkten ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Lokalrivalen. Atlético bleibt im Kampf um den Titel weiterhin im Rennen.

Real schien im Calderón-Stadion anfangs an die Gala-Darbietung im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League anknüpfen zu können. Karim Benzema brachte die Weißen schon in der 3. Minute in Führung, allerdings aus abseitsverdächtiger Position.

Keine zehn Minuten später haderte das Atlético-Team erneut mit dem Schiedsrichter. Torjäger Diego Costa wurde von Real-Verteidiger Sergio Ramos im Strafraum gefoult, aber der Elfmeterpfiff blieb aus.

Costa hat die Entscheidung mehrmals auf dem Fuß

Koke (27.) konnte dann für Atlético doch ausgleichen. Kapitän Gabi (45.) erzielte per Fernschuss das 2:1 für die Platzherren. Nach der Pause vergab Atlético-Stürmer Diego Costa mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Dies brachte Real in der Schlussphase wieder ins Spiel.

Elf Torhüter 
Komplette Mannschaft verbarrikadiert das Tor

Da bekommt der Begriff Abwehrriegel eine ganz neue Bedeutung. Video

Der eingewechselte Ex-Leverkusener Daniel Carvajal bereitete den Ausgleich zum 2:2 durch Cristiano Ronaldo (82.) vor. Damit bleibt Real in der Liga seit 15 Jahren im Atlético-Stadion ungeschlagen.

Barca bleibt dran

Erster Verfolger bleibt der ewige Rivale FC Barcelona. Die Katalanen setzten sich gegen UD Almeria 4:1 (2:1) durch und verkürzten ihren Rückstand auf einen Zähler. Alexis Sanchez (9.) und Superstar Lionel Messi (24.) brachten den Meister in Führung. Angel Trujillo (27.) erzielte den Anschluss, ehe Carles Puyol (83.) und Xavi (89.) den Endstand markierten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal