Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lothar Matthäus: Keine Verhandlungen über Trainerjob im Iran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Matthäus: Keine Verhandlungen über Trainerjob im Iran

05.03.2014, 12:53 Uhr | dpa

Lothar Matthäus: Keine Verhandlungen über Trainerjob im Iran. Lothar Matthäus hat kein Interesse an einem Trainerjob im Iran.

Lothar Matthäus hat kein Interesse an einem Trainerjob im Iran. Foto: Jens Wolf. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus will bei seiner Reise in den Iran nicht über ein Engagement als Nationalcoach des WM-Teilnehmers verhandeln.

"Überall lese ich schon wieder, dass ich mich anbiete, dass ich einen Trainerjob suche. Dabei suche ich gar nichts", sagte Matthäus in einem Interview der "Welt".

Der 52-Jährige fliegt zur Aufzeichnung einer Fernsehsendung zur Weltmeisterschaft in Brasilien nach Teheran. Er wolle sich die Stadt ansehen. "Nicht mehr und nicht weniger mache ich dort." Örtliche Medien hatten spekuliert, dass der iranische Verband an einer Verpflichtung von Matthäus interessiert sei. Der momentane Nationalcoach Carlos Queiroz will nach dem Turnier in Brasilien den Iran verlassen.

Er sage nicht, dass er "nie wieder" als Trainer arbeiten wolle, betonte Matthäus. "Aber ich werde selbst entscheiden, wo und wann. Wenn, dann muss alles passen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017