Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Porto-Coach trotz des Erfolgs gegen Frankfurt gefeuert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Porto-Coach trotz des Erfolgs gegen Frankfurt gefeuert

05.03.2014, 15:35 Uhr | dpa

Porto-Coach trotz des Erfolgs gegen Frankfurt gefeuert. Paulo Fonseca wurde als Trainer des FC Porto entlassen.

Paulo Fonseca wurde als Trainer des FC Porto entlassen. Foto: Daniel Reinhardt. (Quelle: dpa)

Porto (dpa) - Trotz des Europa-League-Erfolgs gegen Eintracht Frankfurt ist der Trainer des portugiesischen Fußball-Meisters FC Porto, Paulo Fonseca, an seinem 41. Geburtstag entlassen worden.

Das Amt übernimmt vorläufig der bisherige Coach des B-Teams, Luís Castro, teilte der Verein in Porto mit. Nachdem Porto in den vergangenen elf Spielzeiten neun Liga-Titel gefeiert hatte, übernahm Fonseca das Amt des Cheftrainers der Blau-Weißen im vergangenen Sommer. Unter dem Ex-Profi, der 2012/2013 Außenseiter Paços de Ferreira sensationell auf Platz drei geführt hatte, glückte aber weder national noch international etwas Zählbares.

Im Dezember war zunächst beim 0:1 in Coimbra eine Ligaserie von 53 Spielen ohne Niederlage gerissen. Nach drei weiteren Pleiten und zuletzt einem mageren 2:2 bei Guimarães wuchs der Rückstand auf den Erzrivalen und Spitzenreiter Benfica Lissabon auf neun Punkte.

In der Champions League waren Fonsecas Schützlinge in der Vorrunde ohne einen einzigen Heimsieg ausgeschieden. Gegen Frankfurt kam man nur dank der Auswärtstore-Regel ins Achtelfinale der Europa League.

Nach 21. Ligarunden ist Fonseca bereits der siebte Coach der Primeira Liga, der seinen Hut nehmen muss. Erst nach dem 20. Spieltag waren die Trainer von Sporting Braga, Jesualdo Ferreira, und von Paços de Ferreira, Henrique Calisto, vor die Tür gesetzt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal