Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ronaldo Matchwinner - Blick in Richtung "Clásico"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Ronaldo Matchwinner - Blick in Richtung "Clásico"

16.03.2014, 13:36 Uhr | dpa

Ronaldo Matchwinner - Blick in Richtung "Clásico". Real-Superstar Cristiano Ronaldo war auch von Malagas Marcos Alberto Angeleri kaum zu stoppen.

Real-Superstar Cristiano Ronaldo war auch von Malagas Marcos Alberto Angeleri kaum zu stoppen. Foto: Jorge Zapata. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - In der Not kann sich Real Madrid auf Cristiano Ronaldo verlassen: Der Weltfußballer schoss den spanischen Rekordmeister drei Tage vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Schalke 04 zu einem hart erkämpften 1:0-Sieg beim Bernd-Schuster-Club FC Málaga.

Damit behaupteten die "Königlichen" die Tabellenführung in der Primera División und gehen mit einem beruhigenden Vorsprung in das Schlagerspiel am nächsten Sonntag gegen den Titelverteidiger FC Barcelona.

"Wir sind für den Clásico gerüstet", meinte Real-Trainer Carlo Ancelotti. Kein Wort zur Partie gegen Schalke 04. Das Achtelfinal-Rückspiel am Dienstag gilt in Madrid nach dem 6:1-Sieg im Hinspiel nur als lästige Pflichtaufgabe. Das Interesse der Madrilenen richtet sich schon ganz auf die Partie gegen Barça: Dort wollen sie mit einem Sieg eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft erzwingen.

"Das 1:0 in Málaga ist ein gutes Ergebnis, wir können nicht jedes Spiel 3:0 gewinnen", räumte Ancelotti ein. Real ist nun in 30 Pflichtspielen in Serie ungeschlagen. Die letzte Niederlage war das 1:2 in der Hinrunde bei Barça. Den Siegtreffer in Málaga erzielte Ronaldo in der 22. Minute nach Vorarbeit von Gareth Bale. Wenige Minuten später prallte der Portugiese mit seinem Stürmerkollegen Karim Benzema zusammen. Der Franzose musste mit einer Muskelprellung ausgewechselt werden und wird gegen Schalke wahrscheinlich pausieren.

Beim FC Málaga versuchte Schuster, dem 0:1 gegen seinen früheren Verein bei aller Enttäuschung etwas Positives abzugewinnen. "Wir hätten am Ende mehr verdient gehabt", beklagte der zuletzt bei den Fans in die Kritik geratene Trainer. Der einstige Weltklassespieler sieht die Andalusier aber im Kampf gegen den Abstieg gestärkt: "Ich bin sehr zufrieden mit der Einstellung meiner Elf. So muss der FC Málaga bis zum Saisonende weitermachen."

Um seinen Spielern Mut zu machen, hatte der FC Málaga vor dem Anpfiff seine früheren Profis geehrt, die vor 30 Jahren einen sensationellen 6:2-Sieg über Real erzielt hatten. Für die Madrilenen spielten damals Stars wie Santillana, Juanito oder der heutige Nationaltrainer Vicente del Bosque. Seither konnte der FC Málaga nur noch einmal gegen Real gewinnen.

Was bei den Königlichen heutzutage Cristiano Ronaldo ist, ist Diego Costa beim Lokalrivalen Atlético. Der Hispano-Brasilianer erzielte für die Rot-Weißen den Siegtreffer zum 1:0-Erfolg über Espanyol Barcelona. Damit bleibt Atlético (67 Punkte) dem Tabellenführer Real (70) mit drei Zählern Rückstand auf den Fersen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal