Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lazio Rom kämpft um Anschluss - Milan verliert zu zehnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Lazio Rom kämpft um Anschluss - Milan verliert zu zehnt

16.03.2014, 17:46 Uhr | dpa

Lazio Rom kämpft um Anschluss - Milan verliert zu zehnt. Lazio Rom springt durch den Sieg auf Rang sieben.

Lazio Rom springt durch den Sieg auf Rang sieben. Foto: Giuseppe Ungari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Nationalstürmer Miroslav Klose kämpft mit Lazio Rom um den Anschluss an die internationalen Startplätze in der italienischen Fußball-Meisterschaft. Die Römer gewannen am 28. Spieltag der Serie A mit 2:0 bei Cagliari Calcio und verbesserten sich auf Rang sieben.

Senad Lulic (19. Minute) und Diao Keita (69.) machten mit ihren Toren den Auswärtssieg für Lazio perfekt. Derweil musste der AC Mailand am Sonntag den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einer frühen Roten Karte gegen Torhüter Christian Abbiati (6.) verlor Milan mit 2:4 gegen den FC Parma. Zwar konnten die Mailänder einen 0:2-Rückstand nach zwei Treffern von Antonio Cassano (9., Elfmeter/51.) durch Adil Rami (56.) und Mario Balotelli (76./Elfmeter) noch wettmachen, doch dann besiegelten Amauri (78.) und Jonathan Biabiary (90.+5) den K.o. des Favoriten.

Eine happige Niederlage gab es für Nationalmannschafts-Kandidat Shkodran Mustafi mit Sampdoria Genua. Die Genueser verloren im Duell der Tabellen-Nachbarn bei Atalanta Bergamo mit 0:3. Carlos Carmona (36.), Giacomo Bonaventura (42.) und Denis (55.) trafen für Atalanta. Mustafi, ein Sohn albanischer Eltern, war für das Länderspiel gegen Chile am 5. März von Bundestrainer Joachim Löw erstmals in den Kader der Nationalmannschaft berufen worden.

Inter Mailand setzte mit dem sechsten ungeschlagenen Spiel in Serie seinen Vormarsch in Richtung Spitze fort. Rodrigo Palacio (14.) mit seinem 13. Saisontor und Jonathan (63.) machten beim 2:0 in Verona das Dutzend an Saisonsiegen für Inter voll. Aufseiten von Verona konnte sich der frühere Bayern-Torjäger Luca Toni nicht in Szene setzen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal