Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

England: United-Fans fordern Trainer-Rauswurf mit Flugzeug-Banner

...

Immer dickere Luft beim Bayern-Gegner  

United-Fans fordern Trainer-Rauswurf mit Flugzeug-Banner

29.03.2014, 16:01 Uhr | dpa, t-online.de

England: United-Fans fordern Trainer-Rauswurf mit Flugzeug-Banner. Mit diesem Flugzeug-Banner fordern United-Fans den Rauswurf von Coach David Moyes. (Quelle: dpa)

Mit diesem Flugzeug-Banner fordern United-Fans den Rauswurf von Coach David Moyes. (Quelle: dpa)

Der Widerstand gegen David Moyes als Trainer des kriselnden englischen Rekordmeisters Manchester United nimmt immer kuriosere Züge an. Vor dem Anpfiff der Partie gegen Aston Villa zum Auftakt des 32. Spieltags der Premier League haben Fans den Rauswurf des Coaches gefordert - und dabei keine Kosten und Mühen gescheut.

Einige Anhänger der Red Devils hatten ein Flugzeug gechartert, das ein Banner dreimal über das United-Stadion zog. Darauf stand in Anlehnung an Jose Mourinhos Spitzname "Der Besondere" ("Special One") geschrieben: "Der Falsche: Moyes raus" ("Wrong one - Moyes out").

Im Old Trafford hängt bereits seit längerem ein Unterstützer-Banner für Moyes mit der Aufschrift: "Der Auserwählte" ("The Chosen One").

Moyes reagiert gelassen, Fans buhen

Der verunglimpfte Coach selbst hatte bereits im Vorfeld gelassen auf die Ankündigung reagiert und gesagt, das Geld für das Flugzeug sei in der Stiftung von United-Profi Darren Fletcher besser angelegt gewesen.

Die Fans im Stadion hingegen buhten, als der Flieger am Himmel erschien und demonstrierten damit, dass sie trotz einer bisher verkorksten Saison weiter zu Moyes stehen.

Rooney dreht das Spiel

Als Villa dann aber in der 13. Spielminute durch Ashley Westwood in Führung ging, schien die Generalprobe für das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern München (ab 20.30 Uhr im T-Online.de Live-Ticker) schiefzugehen.

Doch Torjäger Wayne Rooney drehte mit zwei Treffern die Partie zugunsten des englischen Tabellensiebten. Anschließend erzielte Juan Mata sein erstes Tor für United (57. Minute). Den Schlusspunkt beim am Ende doch überzeugenden 4:1 (2:1)-Erfolg setzte Javier Hernández in der Nachspielzeit (90.+1). Der frühere Dortmunder Shinji Kagawa hatte den ersten Treffer von Rooney vorbereitet, dieser hat mittlerweile 15 Liga-Tore erzielt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018