Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Arsenal erkämpft sich Remis gegen Manchester City

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea blamiert sich  

FC Arsenal erkämpft sich Remis gegen ManCity

29.03.2014, 20:42 Uhr | dpa, t-online.de

Premier League: FC Arsenal erkämpft sich Remis gegen Manchester City . Arsenals Tomas Rosicky (li.) grätscht gegen ManCitys Alvaro Negredo. (Quelle: dpa)

Arsenals Tomas Rosicky (li.) grätscht gegen ManCitys Alvaro Negredo. (Quelle: dpa)

Der FC Arsenal hat dem Meisterschaftsfavoriten Manchester City in der englischen Premier League in einem packenden Spiel ein 1:1 (0:1) abgetrotzt. Der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski war mit einer Torvorlage beteiligt. Derweil hat sich der Tabellenführer FC Chelsea am 32. Spieltag beim Abstiegskandidaten Crystal Palace mit 0:1 (0:0) blamiert.

Zunächst waren die Gäste aus Manchester in der 18. Spielminute durch David Silva in Führung gegangen. In seinem 100. Einsatz in der Premier League hatte der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko nur den Pfosten getroffen. Silva verwertete den Abpraller.

Podolski legt für Flamini auf

Arsenal zeigte sich von dem Gegentor keineswegs beeindruckt und war über weite Strecken die bessere Mannschaft. In der 53. Minute traf Mathieu Flamini nach einer Flanke von Podolski zum Ausgleich. Sieben Minuten später hatte der ehemalige Kölner eine gute Chance, doch der englische Nationalkeeper Joe Hart parierte.

Der FC Chelsea bleibt zunächst mit 69 Punkten Tabellenführer, obwohl die Blues bei Abstiegskandidat Crystal Palace eine 0:1-Niederlage hinnehmen mussten. Am Sonntag kann der FC Liverpool (68), der gegen Tottenham Hotspur spielt, allerdings an Chelsea vorbeiziehen. Auf dem dritten Rang folgt ManCity (67) vor Arsenal (64).

Eigentor von John Terry

Ein Eigentor von Routinier John Terry sorgte für die Blamage der Blues. Terry hatte den Ball in der 52. Spielminute ins eigene Tor geköpft. Der deutsche Nationalspielers André Schürrle stand in der Startformation und wurde später (70.) durch Demba Ba ersetzt. Durch die Auswärtsniederlage im Selhurst Park ließen die Blues im engen Rennen um die Meisterschaft wichtige Punkte liegen.

Rooney rettet ManUnited

Zur samstäglichen Lunchtime hatte der englische Nationalspieler Wayne Rooney den kriselnden Rekordmeister Manchester United unterdessen zu einem 4:1 (2:1) gegen Aston Villa geführt. Mit seinen beiden Treffern beruhigte der Torjäger die Kritiker im Old Trafford. Coach David Moyes dürfte damit zumindest bis zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern München in Ruhe arbeiten können.

Vor dem Anpfiff hatten einige Fans ein Flugzeug gechartert, dieses zog ein Banner über das Stadion, auf dem der Rauswurf von Coach Moyes gefordert wurde. Als Villa dann auch noch durch Ashley Westwood (13.) in Führung ging, drohte Unheil. Doch Rooney (20./45./Foulelfmeter) und Juan Mata (57.) mit seinem ersten Tor für United drehten die Partie. Den Schlusspunkt setzte Javier Hernández in der Nachspielzeit (90.+1).

Technik vom Feinsten 
Eine Ballannahme wie aus dem Bilderbuch

Der Brasilianer Vagner Love hat es noch immer drauf. Video

Magath im Keller

Am Tabellenende ist der Rückstand von Felix Magath und Schlusslicht FC Fulham auf einen Nicht-Abstiegsplatz durch den Sieg von Palace gegen Chelsea und dem spektakulären 3:3 (2:0)-Remis zwischen West Bromwich Albion und Cardiff City zwar auf fünf Zähler angewachsen, durch einen Erfolg am kommenden Sonntag gegen den FC Everton könnte Fulham aber bis auf zwei Zähler an West Brom heranrücken. In dem Kellerduell in Birmingham fielen zwei der sechs Treffer erst in der Nachspielzeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal