Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Vor Bayern-Duell kann United-Coach Moyes durchatmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Vor Bayern-Duell kann United-Coach Moyes durchatmen

30.03.2014, 20:12 Uhr | dpa

Vor Bayern-Duell kann United-Coach Moyes durchatmen. ManUniteds Coach David Moyes siegte mit seinem Team gegen Aston Villa.

ManUniteds Coach David Moyes siegte mit seinem Team gegen Aston Villa. Foto: Peter Powell. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Auf den ersten Blick war die Welt wieder in Ordnung. Nach dem 4:1 (2:1) gegen Aston Villa verschwanden Coach David Moyes und die Spieler des englischen Fußball-Meisters Manchester United zufrieden aus dem Old Trafford.

Drei Tage vor dem bedeutsamen Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern München hatten sie all ihre Sorgen vergessen - zumindest für einen kurzen Moment.

"Wenn man den Tabellenplatz ignoriert und das Dröhnen des Flugzeugs, den Fakt, dass United nach 12 Minuten zurücklag und dass der nächste Gegner der Titelverteidiger der Königsklasse ist, dann war die Partie für den mitgenommenen Moyes und seine Spieler ein angenehmer Bummel in der Frühlingssonne", schrieb der "Guardian". Die Zeitung fügte allerdings auch hinzu, dass es viel verlangt sei, all das zu verdrängen.

Der "Independent" hatte sogar einen Anflug das "alten Manchester United" erkannt - rechtzeitig vor dem "einzigen noch verbliebenen Spiel, das zählt". Der Rekordmeister bleibt mit 54 Zählern Tabellensiebter, konnte den Abstand auf die Champions-League-Plätze aber auf zehn Punkte reduzieren.

Neuer Spitzenreiter ist der FC Liverpool. Durch das 4:0 gegen Tottenham Hotspur verdrängten die Reds (71 Punkte) am Sonntag den FC Chelsea (69) von der Spitze und können von der ersten Meisterschaft seit 1990 träumen. Chelsea hatte bereits am Samstag durch ein Eigentor von John Terry (52.) überraschend 0:1 bei Abstiegskandidat Crystal Palace verloren.

Nach einem Eigentor von Younes Kaboul (2. Minute) erhöhten Luis Suarez (25.), Philippe Coutinho (55.) und Javier Henderson (76.) zum 4:0. Es war der achte Sieg von Liverpool in Serie. Suarez gelang sein 29. Liga-Treffer. Gemeinsam mit Daniel Sturridge (20 Tore) hat der Uruguayer häufiger getroffen als alle Spurs-Profis zusammen (40).

Manchester City rangiert mit 67 Zählern auf Rang drei. Die Citizens haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen. Am 13. April kommt es an der Anfield Road zum direkten Duell. Vierter ist der FC Arsenal (64) nach dem 1:1 gegen ManCity. David Silva (18.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Mathieu Flamini (53.) gelang nach Flanke von Lukas Podolski der Ausgleich. Hinter den Gunners lauern auch Everton (60) und Tottenham (56) auf einen Champions-League-Platz.

Everton gewann 3:1 bei Schlusslicht FC Fulham und sorgte dafür, dass die Lage im Abstiegskampf für Felix Magath immer prekärer wird. Trotz einer guten Leistung und eines Tores des früheren deutschen U21-Nationalspielers Ashkan Dejagah unterlag Fulham. Der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist auf fünf Zähler angewachsen.

In Manchester war Moyes dankbar für das Zwischenhoch. Der Schotte hatte das Stadion schon vor seiner Mannschaft betreten. Moyes wollte damit den angekündigten Fan-Protesten die Stirn bieten. Einige Anhänger hatten ein Flugzeug gechartert, das ein Banner mit der Aufschrift "Der Falsche - Moyes raus" über das Old Trafford zog - in Anlehnung an ein Plakat im Stadion, das den Coach neben den Worten "Der Auserwählte" zeigt.

Als das Flugzeug über dem Stadion erschien, hatte das Spiel bereits begonnen. Die Aktion wurde von den meisten Stadionbesuchern mit Buh-Rufen quittiert, einige stimmten sogar Pro-Moyes-Rufe an. Der Coach genoss dies: "Die Unterstützung im Stadion war grandios."

Zu Beginn sah es allerdings so aus, als würde die Generalprobe für das Bayern-Spiel schiefgehen. Ashley Westwood hatte Villa mit einem Freistoß (13.) in Führung gebracht. Torjäger Wayne Rooney (20./45.) und Juan Mata (57.) mit seinem ersten Treffer für United drehten die Partie aber zügig. Den Schlusspunkt setzte Javier Hernández (90.).
Gegen die Münchner muss United auf den verletzten Stürmerstar Robin van Persie verzichten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal