Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fan-Gewalt: Uruguays Verbandsspitze erklärt Rücktritt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Fan-Gewalt: Uruguays Verbandsspitze erklärt Rücktritt

31.03.2014, 21:47 Uhr | dpa

Montevideo (dpa) - Zweieinhalb Monate vor dem Beginn der Fußball-WM in Brasilien steht der zweimalige Weltmeister Uruguay ohne Führung da. Das komplette Verbandspräsidium erklärte im Zuge der heftigen Fan-Ausschreitungen seinen Rücktritt.

Hintergrund sind die Gewaltexzesse in der vergangenen Woche, woraufhin Staatspräsident Jose Mujica den Rückzug der Polizei aus den Stadien von Penarol und Nacional Montevideo angekündigt hatte.

Am vergangenen Mittwoch war es zu schweren Krawallen beim Copa-Libertadores-Spiel zwischen Nacional und den Newell's Old Boys aus Argentinien gekommen. Dabei wurden 40 Polizisten verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
Shopping
Angesagte Markenschuhe für die kalte Jahreszeit

Warme Damenschuhe: Stiefel, Stiefeletten und vieles mehr von Topmarken. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal