Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Klose fällt wegen Oberschenkelverletzung vier Wochen aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier Wochen Pause  

Kloses WM-Vorbereitung und Zukunft gerät immer mehr in Gefahr

08.04.2014, 16:08 Uhr | dpa, sid

Klose fällt wegen Oberschenkelverletzung vier Wochen aus. Nicht zu fassen: Miroslav Klose muss erneut eine Zwangspause einlegen. (Quelle: imago/Insidefoto)

Nicht zu fassen: Miroslav Klose muss erneut eine Zwangspause einlegen. (Quelle: Insidefoto/imago)

Und schon wieder eine längere Pause: Die erneute Verletzung von Torjäger Miroslav Klose hat sich als Muskelfaserriss im Oberschenkel entpuppt. Nach Angaben des italienischen Erstligisten Lazio Rom muss der 35-Jährige vier Wochen pausieren und verpasst somit mindestens vier der noch ausstehenden sechs Ligaspiele.

Demnach nehmen auch die Sorgen von Bundestrainer Joachim Löw 65 Tage vor Beginn der WM 2014 in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) immer mehr zu. Löw wird seinen WM-Kader am 8. Mai bekannt geben. Derzeit ist es unwahrscheinlich, dass Klose bis zu diesem Tag überhaupt noch ein Spiel in der Serie A bestreiten kann.

Klose bei Müller-Wohlfahrt

Klose hatte zuletzt die Partie gegen Sampdoria Genua kurzfristig wegen muskulärer Probleme am linken Oberschenkel verpasst und sich anschließend in München von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen lassen. In dieser Spielzeit hatte der WM-Torschützenkönig von 2006 immer wieder aufgrund von Blessuren und Verletzungen gefehlt, zuletzt hatten den Stürmer Rückenbeschwerden geplagt.

Traumtor 
Sensationeller Hacken-Treffer aus 25 Metern

Dem Syrer Salhani gelingt in der jordanischen Liga ein ganz besonderes Kunststück. Video

Lazio-Boss Lotito ist verärgert

Die neue Verletzung könnte demnach auch seine Zukunft bei Lazio Rom beeinträchtigen. Laut italienischen Medien ist Lazios Chef Claudio Lotito wegen des erneuten Ausfalls verärgert. Es geht auch um Kloses Vertragsverlängerung, die immer noch nicht in trockenen Tüchern ist.

Auch Gomez und Gündogan machen Löw Sorgen

Klose ist aber nicht das einzige Sorgenkind mit Blick auf die WM am Zuckerhut. In Mario Gomez wird ein weiterer Angreifer in dieser Saison immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen. Derzeit plagt sich Gomez mit einer Knieverletzung herum. Beim Pokalfinale seines Klubs AC Florenz gegen den SSC Neapel am 3. Mai will der 28-Jährige wieder "in Topform sein".

An eine WM-Teilnahme von Ilkay Gündogan glauben derweil nur noch die größten Optimisten. Der defensive Mittelfeldspieler von Vizemeister Borussia Dortmund hat aufgrund seiner Rückenprobleme seit August 2013 kein Spiel mehr bestritten. Selbst wenn man die Probleme doch noch in den Griff bekommen sollte, dürfte es für Gündogan eng werden, nach einer so langen Pause in Bestform zu kommen.

Khedira macht Fortschritte

Einzig Sami Khedira sorgte von den Sorgenkindern zuletzt bei Löw für positive Nachrichten. "Bei Sami Khedira, mit dem ich ständig in Kontakt bin, da habe ich schon Hoffnung. Bei ihm bin ich wahnsinnig positiv eingestellt, weil ich erkenne: Er ist im positiven Sinne krankhaft ehrgeizig. Er macht alles dafür, gesund zu werden. Er arbeitet wie ein Besessener daran, zurückzukehren. Das ist für mich natürlich sehr, sehr positiv", sagte der 54-Jährige im Interview mit Sky Sport News.

"In Top-Verfassung zur WM"

Mittelfeldspieler Khedira von Real Madrid hatte im vergangenen November beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Italien einen Kreuzbandriss im Knie erlitten. Ende vergangenen Monats war der 27-Jährige wieder auf den Platz zurückgekehrt und hatte unter anderem bei seinem ehemaligen Klub VfB Stuttgart eine Einheit absolviert. "Ich will die Erwartungen nicht zu hoch hängen. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich in Top-Verfassung zur WM gehen werden", sagte Khedira.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal