Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Frankreich: Deschamps sieht WM-Sonderrolle für Ribéry

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Frankreich: Deschamps sieht WM-Sonderrolle für Ribéry

15.04.2014, 19:01 Uhr | dpa

Frankreich: Deschamps sieht WM-Sonderrolle für Ribéry. Bei der WM soll Franck Ribéry eine entscheidende Rolle für Frankreich spielen.

Bei der WM soll Franck Ribéry eine entscheidende Rolle für Frankreich spielen. Foto: Andy Rain. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps sieht eine besondere Rolle für Franck Ribéry in seinem WM-Team. Der 31 Jahre alte Star von Bayern München bringe besonders viel Erfahrung mit, sagte Deschamps in Paris.

Er kenne sich in schwierigen Situationen aus und könne eine Führungsrolle übernehmen, sagte der 45 Jahre alte Coach der "Bleus".

Ribéry spiele mit Bayern München dauerhaft auf Spitzenniveau. "Er ist hohe Anforderungen gewohnt", meinte Deschamps. "Er kann den Unterschied für die Mannschaft ausmachen." Ribéry verfüge über hohe Spontanität und Natürlichkeit in seinem Spiel, die er sich auch für die WM bewahren solle.

In der Mannschaft sei Ribéry sehr anerkannt, "seine Teamkollegen schätzen ihn sehr. Er ist trotz Starstatus' ein sehr zugänglicher und freundlicher Mensch." Er mache häufig Scherze mit den anderen Spielern, sagte Deschamps.

Ribéry sei auch für die Gegner ein spezieller Spieler. Andere Mannschaften würden besonders auf ihn aufpassen, prognostizierte der französische Coach. Allerdings brächten auch viele andere seiner Nationalspieler Erfahrungen aus erfolgreichen europäischen Teams mit.

Für ihn als Trainer sei es nicht besonders schwer, die junge Spielergeneration zu führen. Allerdings seien viele Spieler heute mehr auf sich selbst bezogen, Deschamps nannte sie auch "egoistischer". Es gebe eine zunehmende Isolierung. "Zu meiner Zeit haben wir Spieler noch miteinander Karten gespielt", heute säßen die Spieler eher mit ihren Smartphones rum.

Für sein Team wollte Deschamps keine konkrete Prognose für die WM abgeben. Erstes Ziel sei es, das Auftaktspiel gegen Honduras zu gewinnen. Danach müsse Etappe für Etappe genommen werden. Er könne nicht sagen, ob "Les Bleus" das Zeug für den Titel hätten. Zuletzt war Frankreich 1998 Weltmeister geworden. Es gebe natürlich Ambitionen auf den Titel, sagte Deschamps, aber es gelte, realistisch zu bleiben. In Frankreichs Gruppe sei die Schweiz der Favorit. Daneben spielen noch Ecuador und Honduras in der Gruppe E gegen die Franzosen.

Deschamps sieht Brasilien als klaren Favoriten im eigenen Land, räumt aber auch der deutschen Mannschaft ernsthafte Chancen auf den Titel ein. Das DFB-Team sei "sehr wettkampfstark", betonte Deschamps. Die Mannschaft von Trainer Joachim Löw sei daran gewöhnt, bis zum Halbfinale zu spielen. "Aber dann schießen sie nicht genug Tore."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal