Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Frust: Torwart in Estland verlässt nach 0:5 den Platz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Frust: Torwart in Estland verlässt nach 0:5 den Platz

04.05.2014, 15:08 Uhr | dpa

Tallinn (dpa) - Nach fünf Gegentoren kann einem Torwart schon mal die Lust am Fußball vergehen. So geschehen bei einer Zweitliga-Partie in Estland.

Dort verließ der Schlussmann des Tallinna FC Puuma, Vitas Malisauskas, noch während der Begegnung beim JK Vändra Vaprus nach dem 0:5 den Platz - ohne seine Mitspieler zu informieren. Als die den Ball zum eigenen Tor zurückspielten, stellte sich flugs ein Verteidiger zwischen die verwaisten Pfosten. Um ein Gegentor zu verhindern, nahm er den Ball mit der Hand auf, wie ein Internetvideo zeigt. Die Folge: Rote Karte - und Elfmeter zum 0:6. Anschließend hielt ein Ersatztorwart den Kasten bis zum Schlusspfiff sauber.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017