Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nach Gewalt vor Finale: Italien diskutiert Konsequenzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nach Gewalt vor Finale: Italien diskutiert Konsequenzen

05.05.2014, 12:08 Uhr | dpa

Nach Gewalt vor Finale: Italien diskutiert Konsequenzen. Insgesamt wurden bei den Krawallen vor der Partie zehn Menschen verletzt.

Insgesamt wurden bei den Krawallen vor der Partie zehn Menschen verletzt. Foto: Massimo Percossi. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Nach den Schüssen vor dem Pokalfinale in Rom diskutiert der italienische Fußball über die Konsequenzen aus der Gewalt. "Wir brauchen jetzt ein großes Nachdenken, das das ganze Land einbezieht", forderte Nationaltrainer Cesare Prandelli.

"Die Stadien müssen Ort eines konstruktiven Zusammenseins sein, nicht der Bedrohungen." Innenminister Angelino Alfano und der Präsident des italienischen Fußball-Verbands, Giancarlo Abete, hatten bereits am Sonntag die Möglichkeit lebenslanger Stadionverbote ins Gespräch gebracht.

Unterdessen hat der vor der Partie am Samstag durch Schüsse schwer verletzte Neapel-Fan eine achtstündige Operation gut überstanden. Dem 30-Jährigen gehe es besser, berichtete seine Familie. Allerdings besteht die Gefahr, dass der Mann querschnittsgelähmt bleibt. Gegen einen Ultra des AS Rom wird weiter wegen des Verdachts auf versuchten Mord ermittelt. Insgesamt wurden bei den Krawallen vor der Partie zwischen dem SSC Neapel und dem AC Florenz zehn Menschen verletzt.

"Wir denken zum Beispiel darüber nach, den Clubs die Möglichkeit zu geben, gegen einige Fans lebenslange Stadionverbote zu verhängen", sagte Abete. Alfano ergänzte: "Fünf Jahre plus fünf weitere Jahre bei einem Rückfall reichen nicht mehr aus. Es müssen mindestens zehn Jahre sein, aber auch Stadionverbote auf Lebenszeit sind möglich."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal