Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nationalspieler aus Eritrea in Niederlanden aufgetaucht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nationalspieler aus Eritrea in Niederlanden aufgetaucht

10.05.2014, 12:35 Uhr | dpa

Den Haag (dpa) - Eineinhalb Jahre nach ihrem Verschwinden in Uganda ist eine Gruppe von Fußball-Nationalspielern aus Eritrea in den Niederlanden wieder aufgetaucht.

Wie der Bürgermeister der Kleinstadt Gorinchem östlich von Rotterdam laut Medienberichten mitteilte, sei den Spielern politisches Asyl gewährt worden. 17 Spieler und der Teamarzt hatten sich im Dezember 2012 bei einem Turnier in Uganda abgesetzt und waren nicht nach Eritrea zurückgekehrt. Stattdessen gelangte die Gruppe zunächst nach Rumänien und vor kurzem in die Niederlande.

Einige Mannschaften in Gorinchem seien sehr interessiert an den Spielern, sagte Bürgermeister Anton Barske dem TV-Sender NOS. Am wichtigsten sei für die Flüchtlinge zunächst aber, sich an das Leben in den Niederlanden zu gewöhnen. Die Zeitung "Allgemeen Daagblad" berichtete, die Spieler seien mit nichts angekommen und hätten zunächst nach Möbeln und Matratzen gesucht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal