Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Malaga: Trennung von Trainer Bernd Schuster bestätigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weg zur Eintracht endgültig frei  

FC Malaga löst Vertrag mit Trainer Bernd Schuster auf

14.05.2014, 16:20 Uhr | dpa, sid

FC Malaga: Trennung von Trainer Bernd Schuster bestätigt . Bernd Schuster beim Ligaspiel zwischen dem FC Malaga und Atletico Madrid. (Quelle: dpa)

Bernd Schuster beim Ligaspiel zwischen dem FC Malaga und Atletico Madrid. (Quelle: dpa)

Nur drei Tage nach der Ankündigung von Bernd Schuster hat nun auch der FC Malaga die Trennung seines deutschen Trainers bestätigt. Dies berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe unter Berufung auf Vereinskreise. Demnach gehen der spanische Erstligist und Schuster zum Ende der Saison getrennte Wege, sein Vertrag wurde vonseiten des Klubs aufgelöst. Somit wäre der Weg für Schuster zu Eintracht Frankfurt endgültig frei.

Mitglieder der Klubführung von Malaga kamen demnach mit dem früheren Weltklassefußballer zusammen und teilten ihm mit, dass er in der kommenden Saison bei den Andalusiern nicht mehr das Training leiten werde. Der Europameister von 1980 hatte den Job in Malaga erst im vergangenen Sommer angetreten.

Der Weg zur Eintracht ist frei

Der deutsche Coach hatte am Wochenende bereits angekündigt, dass er den FC Malaga zum Saisonende wahrscheinlich verlassen werde. Der 54-Jährige wird als einer von drei Kandidaten für den Trainerposten beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt gehandelt. Dort würde Schuster die Nachfolge von Armin Veh antreten, der erst vor einigen Tagen seinen Wechsel zum VfB Stuttgart verkündet hatte. Zu Schusters Konkurrenten in Frankfurt soll auch der ehemalige Chelsea-Teammanager Roberto Di Matteo gehören.

UMFRAGE
Wer wäre der richtige Trainer für Eintracht Frankfurt?

Malaga kann bestenfalls noch Elfter werden

Schuster hatte im vorigen Sommer bei den Andalusiern einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet. Dieser enthielt nach Medienberichten eine Klausel, die beiden Seiten die Möglichkeit einer Kündigung einräumte, wenn der FC Malaga zum Saisonende nicht unter den ersten Zehn der Liga rangiert. Aktuell steht Malaga auf Platz 13, am kommenden 38. und somit letzten Spieltag kann der Klub mit einem Heimsieg gegen Levante bestenfalls noch Platz 11 erreichen.

Luis Enrique soll Malaga übernehmen

Als Kandidat für die Nachfolge von Schuster beim FC Malaga wird der Trainer des FC Barcelona, Gerardo Martino, gehandelt. Barca erwägt nach Medienberichten eine Trennung von dem Argentinier und die Verpflichtung des früheren Nationalspielers Luis Enrique, der derzeit den Erstligisten Celta de Vigo trainiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal